In und um Kassel: Autoaufbrecher haben es auf Navis abgesehen

In der vergangenen Nacht brachen unbekannte Täter in den Stadtteilen Nord, Harleshausen und West mindestens drei Autos auf und entwendeten Navigationsgeräte.

Kassel. Sowohl der dabei angerichtete Sachschaden als auch der Wert der Beute beläuft sich jeweils auf mehrere tausend Euro.

Alle drei Autoaufbrüche sind der Kasseler Polizei am heutigen Mittwochmorgen bekannt geworden. Der erste Aufbruch war um 5.15 Uhr in der Quellhofstraße, vor Hausnummer 76 A, bemerkt worden. Der Besitzer des betroffenen VW Passat CC wollte seinen Wagen benutzen und stellte die eingeschlagene Seitenscheibe auf der Beifahrerseite fest. Anschließend bemerkte er das Fehlen des festverbauten Navis aus der Mittelkonsole. Hinweise auf mögliche Täter ergaben sich bislang nicht. Ähnlich erging es einer 64-Jährigen in der Carlsdorfer Straße 5. Auch ihr Wagen stand seit dem gestrigen Dienstagabend am Fahrbahnrand und als sie ihn heute Morgen benutzen wollte, war die Seitenscheibe ihres Skoda Superb eingeschlagen und das festverbaute Navi fehlte. Der bislang letzte Anruf erfolgte rund eine Stunde später. Auch in dem VW Passat eines 28-Jährigen, der in der Gilsastraße parkte, war die Seitenscheibe zerstört und das Navi geklaut. Alle drei bislang bekannten Taten dürften aufgrund desselben Modus Operandi auf das Konto ein und derselben Täter gehen.

In keinen der drei Fälle liegen den für Autoaufbrüche zuständigen Beamten der Operativen Einheit Kassel bislang Hinweise auf die Täter vor. Auch die genauen Uhrzeiten sind bislang unbekannt. Daher bitten die Ermittler nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bombenfund in der Innenstadt: Straßenbahnverkehr massiv eingeschränkt

Auch die Bahnen der KVG sind von der Sperrung betroffen. Hier erfahrt ihr, wie und wo was fährt.
Bombenfund in der Innenstadt: Straßenbahnverkehr massiv eingeschränkt

Fliegerbombe am Ständeplatz: Räumung gegen 19 Uhr, Entschärfung gegen 21 Uhr

Fliegerbombe am Ständeplatz: Räumung gegen 19 Uhr, Entschärfung gegen 21 Uhr

Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg in Kassel gefunden: Fünffensterstraße derzeit gesperrt

Am Ständeplatz wurde am Mittwoch gegen 10.15 Uhr in einer Baugrube an der Fünffensterstraße ein Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg gefunden.
Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg in Kassel gefunden: Fünffensterstraße derzeit gesperrt

Notfallübung der Kasseler Sparkasse: 175 Mitarbeiter mussten raus

Große Aufregung in der Kasseler Innenstadt: Die Gebäude der Kasseler Sparkasse in der Kölnischen Straße und der Spohrstraße wurden gerade wegen eines Alarms geräumt.
Notfallübung der Kasseler Sparkasse: 175 Mitarbeiter mussten raus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.