Kassel: Autodiebe schlugen zweimal am Brasselsberg zu

Bislang unbekannte Täter entwendeten im Kasseler Stadtteil Brasselsberg einen VW Bus. Der Diebstahl eines Audi A 3 blieb unvollendet. Es werden Zeugen gesucht.

Kassel. Wie die für Autodiebstähle zuständigen Ermittler des K 21/22 der Kasseler Kripo berichten, ereignete sich der versuchte Audi-Diebstahl in der Nacht zum Donnerstag um kurz vor 1 Uhr in der Straße "Auf dem Siechen". Eine Zeugin beobachtete den Mann, als er sich ins Fahrzeug hineinbeugte. Als dieser sie bemerkte, flüchtete er zu Fuß in Richtung Wiederholdstraße. Den am Tatort eingesetzten Beamten zu Folge fanden sie auf dem Rücksitz einen Kühlergrill und Abdeckungen von Nebelscheinwerfern. Vermutlich stammen die von vorausgegangenen Diebstählen von anderen Audi-Modellen. Die Zeugin war rechtzeitig auf den Mann aufmerksam geworden. Der Audi war aufgebrochen und sollte höchstwahrscheinlich entwendet werden. Sie beschrieb den Tatverdächtigen wie folgt: Mann, ca. 30 Jahre und 1,70 bis 1,80 m groß. Er soll eine kräftige Figur und einen kurzen, dunkelblonden Bürstenhaarschnitt haben. Er habe eine kurze, grüne Hose und ein dunkles Blouson getragen.

Erfolgreicher waren zwei Männer in der benachbarten Straße "An den Vogelwiesen". Von Geräuschen wach geworden, beobachteten die Eigentümer eines roten VW-Busses gegen kurz vor 4 Uhr zwei Männer an ihrem vor dem Haus stehenden Fahrzeug. Während einer am Steuer des Bullis saß und in Richtung Uhlenhorststraße wegfuhr, flüchtete der zweite Mann zu Fuß in Richtung der Nordshäuser Straße. Die anschließend sofort eingeleitete Fahndung nach dem roten VW Bus mit den amtlichen Kennzeichen KS-LI 5 verlief erfolglos. Besonders ärgerlich für den Halter: Er hatte berufsbedingt Arbeits- und Gartengeräte in seinem Bulli verstaut, die nun auch weg sind. Aufgrund der Dunkelheit konnten die beiden Männer nicht näher beschrieben werden. Einer soll ein blaues T-Shirt getragen haben.

Nun bitten die Ermittler des K 21/22 der Kripo Kassel Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel.: 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Überfälle auf Pizzaboten in Kassel und Fuldatal

Aufgrund der Täterbeschreibung geht die Polizei davon aus, dass beide Überfälle von ein und der selben Person begangen wurden.
Zwei Überfälle auf Pizzaboten in Kassel und Fuldatal

Bildergalerie: Die Connichi 2017 am zweiten Tag

Kassel. Die Mangas sind wieder los: Connichi lockt wieder viele Paradiesvögel nach Kassel. Am Wochenende findet die 16. Manga-Messe Connichi statt. 
Bildergalerie: Die Connichi 2017 am zweiten Tag

Kassel: TV-Anwalt Christopher Posch eröffnet Boardinghouse im Ex-Knast

Dort wo früher Tristesse herrschte sind moderne Appartements entstanden. „Livinspace-Boardinghouse“ heißt das Ganze.
Kassel: TV-Anwalt Christopher Posch eröffnet Boardinghouse im Ex-Knast

documenta: Dank für eine gelungene Weltausstellung

Kassel - das Wichtigste gleich vorweg: Wer nach den finanziellen Problemen der documenta personelle Konsequenzen durch den Aufsichtsrat erwartet hatte, wurde enttäuscht.
documenta: Dank für eine gelungene Weltausstellung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.