Kassel: Beuys-Steine in Bläschen-Folie verpackt

+
Seit Mittwoch verhüllt: Die Beuys-Steine in der Friedrich-Ebert-Straße.

Die Beuys-Steine am Rand der Friedrich-Ebert-Straße sind seit Mittwochmorgen in Bläschen-Folie verpackt.

Kassel. Was ist denn da passiert? Die Beuys-Steine am Rand der Friedrich-Ebert-Straße sind seit Mittwochmorgen in Bläschen-Folie verpackt. 

Wir erfuhren: zur documenta gehört die Aktion nicht und Sanierungs-Arbeiten an den Steinen stehen auch nicht an.

Des Rätsels Lösung: Eine Kasseler Künstlerin wickelte die Steine in einer nächtlichen Aktion ein - sozusagen als Kunstaktion im öffentlichen Raum. Sie wollte testen, wie das Umfeld reagiert und wie lange ihre Aktion unentdeckt bleibt. Immerhin: Nach drei Tagen sind die Häubchen noch drauf!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hauptbahnhof: Kiosk neu zu vermieten  - Betreiberin will expandieren

Für Betreiberin Julia Martin ist der Kiosk zu klein geworden. Sei möchte expandieren.
Hauptbahnhof: Kiosk neu zu vermieten  - Betreiberin will expandieren

Nordstadt: Alarmanlage führt zur Festnahme von mutmaßlichem Einbrecher

Eine private Alarmanlage hat am heutigen frühen Donnerstagmorgen zur Festnahme eines mutmaßlichen Einbrechers in der Kasseler Nordstadt geführt.
Nordstadt: Alarmanlage führt zur Festnahme von mutmaßlichem Einbrecher

Übergriff im Auebad: 15-Jährige im Wasser begrapscht

Am gestrigen Mittwochabend soll ein bislang unbekannter junger Mann eine 15-Jährige im Kasseler Auebad sexuell belästigt haben.
Übergriff im Auebad: 15-Jährige im Wasser begrapscht

Kassel: Älteste Videothek der Welt steht vor dem Aus

Die älteste Videothek steht vor dem Aus: "Schon der Gedanke ans Aufhören macht mich fertig", sagt Inhaber Eckhard Baum.
Kassel: Älteste Videothek der Welt steht vor dem Aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.