Kassel: Beuys-Steine in Bläschen-Folie verpackt

+
Seit Mittwoch verhüllt: Die Beuys-Steine in der Friedrich-Ebert-Straße.

Die Beuys-Steine am Rand der Friedrich-Ebert-Straße sind seit Mittwochmorgen in Bläschen-Folie verpackt.

Kassel. Was ist denn da passiert? Die Beuys-Steine am Rand der Friedrich-Ebert-Straße sind seit Mittwochmorgen in Bläschen-Folie verpackt. 

Wir erfuhren: zur documenta gehört die Aktion nicht und Sanierungs-Arbeiten an den Steinen stehen auch nicht an.

Des Rätsels Lösung: Eine Kasseler Künstlerin wickelte die Steine in einer nächtlichen Aktion ein - sozusagen als Kunstaktion im öffentlichen Raum. Sie wollte testen, wie das Umfeld reagiert und wie lange ihre Aktion unentdeckt bleibt. Immerhin: Nach drei Tagen sind die Häubchen noch drauf!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Terrorverdacht nicht bestätigt: Syrer aus Kassel wieder frei

Bei den Ermittlungen gegen sechs wegen Terrorverdachts festgenommene Syrer, einige davon aus Kassel, können Vorwürfe einer Anschlagsplanung nicht erhärtet werden.
Terrorverdacht nicht bestätigt: Syrer aus Kassel wieder frei

Nach Wohnungseinbrüchen: Polizei bittet um Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge

Am gestrigen Dienstag kam es im Landkreis Kassel, in Fuldabrück, Fuldatal und Niestetal, zu mehreren Wohnungseinbrüchen durch bislang unbekannte Täter.
Nach Wohnungseinbrüchen: Polizei bittet um Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge

Wesertor: Auto überschlug sich auf Fuldatalstraße

In der Fuldatalstraße kam es gegen 14.15 Uhr zu einem Unfall, bei dem sich ein Auto überschlagen hat.
Wesertor: Auto überschlug sich auf Fuldatalstraße

Folgemeldung zum Unfall in der Nordstadt: 28-Jährige schwer verletzt

Die Ermittler erhoffen sich von der Veröffentlichung des beschädigten Fahrrads weitere Hinweise aus der Bevölkerung.
Folgemeldung zum Unfall in der Nordstadt: 28-Jährige schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.