Kassel: Brennende Fahrzeuge und eine politische Botschaft

Blaulicht, Polizei,
+
Blaulicht, Polizei,

In den heutigen frühen Morgenstunden steckte ein Unbekannter zwei Fahrzeuge in Brand und hinterließ die Botschaft "PKK-Rache".

Kassel.  In den heutigen frühen Morgenstunden steckte ein bislang Unbekannter zwei in der Maybachstraße geparkte Fahrzeuge in Brand. Vermutlich derselbe Täter hinterließ auf der Straße eine politische Botschaft. Er sprühte unmittelbar neben die Fahrzeuge in roter Farbe den Schriftzug "PKK-INTIKAM" (Deutsch: PKK-Rache). Nun suchen die  Kripo-Ermittler des Polizeipräsidiums Nordhessen Zeugen.

Ein Passant informierte gegen 0.50 Uhr zunächst die Kasseler Feuerwehr über zwei am Straßenrand vor Hausnummer 6 a brennende Fahrzeuge. Die Leitstelle setzte daraufhin die Kasseler Polizei umgehend in Kenntnis. Nahezu gleichzeitig trafen Polizeibeamte und Wehrleute am Brandort ein. Der Passant hatte bereits einen Brandbeschleuniger vom Reifen eines weißen Sprinters mit dem Firmenschriftzug "Türkische Lebensmittel Istanbul" entfernt, an den Brandbeschleuniger auf dem Reifen des dahinter geparkten C-Klasse-Mercedes kam er nicht rechtzeitig heran. Die Feuerwehr löschte die noch brennenden Fahrzeugteile am Kastenwagen, die Beamten des Polizeireviers Nord erstickten die Flammen am Pkw mit einem Handfeuerlöscher. Auch wenn ein Komplettbrand an den Fahrzeugen verhindert werden konnte, entstand an dem Sprinter ein Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro, am Pkw in Höhe von etwa 6.500 Euro.

Nach den Löscharbeiten entdeckten die Beamten des Kriminaldauerdienstes auf der Fahrbahn den Schriftzug "PKK-INTIKAM". Die rote Sprühfarbe sei noch frisch gewesen. Damit besteht ein enger Tatzusammenhang zu den Brandstiftungen.

Aufgrund der offenbar politisch motivierten Tat ermitteln nun die Beamten des Zentralkommissariats des Polizeipräsidiums Nordhessen. Sie bitten Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf den Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt
Kassel

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt

27-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt
Versuchter Mord in Vellmar: Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest
Kassel

Versuchter Mord in Vellmar: Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest

Ermittlungserfolg der „AG Ahne“: Drei Tatverdächtige nach versuchtem Mord in U-Haft
Versuchter Mord in Vellmar: Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.