Kassel: Diebe täuschen Senior mit "Zetteltrick" und gelangen in Wohnung - Polizei sucht Zeugen

Am Dienstagvormittag wurde ein Mann aus Kassel Opfer von Betrügern. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Kassel. Eine dreiste Trickdiebin überlistete am gestrigen Dienstagvormittag einen hochbetagten Mann aus Kassel mit einem "Zetteltrick" und gelangte so gemeinsam mit einem weiteren, unbekannten Täter in die Wohnung des Seniors in der Kasseler Innenstadt. Aus der Wohnung erbeuteten die Diebe eine Bankkarte. Die Ermittler erhoffen sich nun, dass sich Zeugen melden, die Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht haben oder Hinweise auf die Täter machen können.

Der Mann befand sich gestern Vormittag, gegen 11.30 Uhr, mit seinen Einkäufen auf dem Weg in seine Wohnung in der Kettengasse, nahe des Altmarkts, als ihn im Treppenhaus des Mehrparteienhauses eine junge Frau ansprach. Die Unbekannte bot ihm hilfsbereit an, seine Einkaufstüte in die Wohnung zu tragen, was der Senior gerne annahm. An der Wohnungstür bedankte er sich bei der Frau und verabschiedete sich. Wenige Minuten später klingelte die gleiche Frau an seiner Wohnungstür. Sie bat den Senior um einen Zettel und einen Stift für eine Notiz. Der wegen der zuvor geleisteten Hilfe dankbare Mann ging deshalb in die Wohnung, um ihrer Bitte nachzukommen. Die Frau folgte ihm ins Wohnungsinnere und bat ihn weiter, eine Adresse für sie aufzuschreiben, da sie selbst nicht lesen und schreiben könne. Der durch das Schreiben abgelenkte Senior hörte plötzlich ein Geräusch aus dem Flur. Als er nachsehen wollte, stellte sich die Trickdiebin ihm in den Weg. Das Opfer konnte noch erkennen, wie eine zweite Person fluchtartig die Wohnung verließ. Kurz danach flüchtete auch die dreiste Betrügerin. Aus einem Zimmer der Wohnung, das sichtbar durchsucht wurde, fehlte eine Bankkarte. Weitere Beute machten die Täter offensichtlich nicht. Der Bestohlene alarmierte sofort die Polizei.

Die Täterin wird als 25-28 Jahre alt und schlank beschrieben. Sie war etwa 1,70m groß, hatte "strohblonde" Haare und ein "osteuropäisches Erscheinungsbild". Bei der zweiten Person, die unbemerkt die Wohnung betreten hatte, handelt es sich vermutlich um einen Mann, den der Senior nicht weiter beschreiben kann.

Die Ermittler bitten mögliche Zeugen, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen unter Tel.: 0561-9100 zu melden.

Rubriklistenbild: © Rohland Weihrauch/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Kassel radelt“ am Sonntag: Vorsicht an Straßenbahnschienen

Rund 30 Kilometer der Kasseler Straßen werden am Sonntag, 22. September 2019, zwischen 10 und 16 Uhr für die Teilnehmer von "Kassel radelt" freigegeben und für den …
„Kassel radelt“ am Sonntag: Vorsicht an Straßenbahnschienen

Für das Klima auf der Straße: Tausende demonstrieren bei "Fridays For Future" in Kassel

Heute wird Weltweit für das Klima gestreikt. Auch in Kassel. Um 12 Uhr setzte sich ein Demonstrationszug vom Hauptbahnhof in Richtung Königsplatz in Bewegung.
Für das Klima auf der Straße: Tausende demonstrieren bei "Fridays For Future" in Kassel

Auf der Straße schlafender Mann musste neue Bleibe finden: 31-Jähriger war mit Haftbefehl gesucht

Hilfsbereit zeigte sich ein Autofahrer in der Mombachstraße in Kassel, der gegen 23.30 Uhr im Vorbeifahren auf einen auf der Straße liegenden und schlafenden Mann …
Auf der Straße schlafender Mann musste neue Bleibe finden: 31-Jähriger war mit Haftbefehl gesucht

Briefwechsel: "Das Internet verkommt zur Jauchegrube"

Sehr geehrte Frau Renate Künast, als Grünen-Politikerin haben Sie sich schnell einen Namen mit Ihren Vorschlägen gemacht und mit ihren hartnäckigen Versuchen, sie …
Briefwechsel: "Das Internet verkommt zur Jauchegrube"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.