Kassel: Dreiste Betrugsmasche führte nicht zum Erfolg - Angeblicher Lottogewinn

Ein Ehepaar aus dem Kasseler Stadtteil Wolfsanger sollte Opfer von Betrügern werden. Das Ehepaar ließ sich aber nicht in die Irre treiben und rief die Polizei an.

Kassel. Der Anruf über einen angeblichen Lottogewinn, den ein Ehepaar aus dem Stadtteil Wolfsanger erhielt, führte am gestrigen Mittwochnachmittag nicht zu einem Erfolg für die anrufenden Täter. Diese hatten nämlich zunächst eine vorherige Bearbeitungsgebühr gefordert. Das aufmerksame Ehepaar rief stattdessen richtigerweise die Polizei an.

Wie die aufnehmenden Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Polizei berichten, hatten eine 77-jährige Frau und ihr 79-jähriger Ehemann aus dem Kasseler Stadtteil Wolfsanger zunächst gegen 15 Uhr den Anruf eines Mitarbeiters einer angeblichen Lottogesellschaft erhalten, der vortäuschte, dass sie einen hohen Lottogewinn von 38.000 Euro bekommen würden. Allerdings, so der Anrufer weiter, müsse zuvor eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 4.000 Euro erhoben werden. Die aufmerksamen Senioren ließen sich aber nicht in die Irre leiten und riefen stattdessen die Polizei an.

Nun ermittelt das für Betrugsdelikte zuständige Kommissariat 23/24 in diesem Fall weiter.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zeugen gesucht: Autofahrer ignoriert rote Ampel und erfasst Fußgängerin

Am Mittwochnachmittag ereignete sich in der Loßbergstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein unbekannter Autofahrer eine 55-jährige Frau erfasste, die an einer grünen …
Zeugen gesucht: Autofahrer ignoriert rote Ampel und erfasst Fußgängerin

Corona-Soforthilfe: Über 900 Mio. Euro in Hessen ausgezahlt

Innerhalb von zwei Monaten wurden rund 905 Millionen Euro an Unternehmerinnen und Unternehmer ausgezahlt. Seit dem Start des Soforthilfe-Programms wurden 134.500 Anträge …
Corona-Soforthilfe: Über 900 Mio. Euro in Hessen ausgezahlt

Punkte und Bußgelder: Raser vor Schulen kontrolliert

Gemeinsam mit der Stadt Vellmar sowie der Gemeinde Kaufungen führte das Radarkommando der Kasseler Polizei am Dienstag Tempokontrollen an Schulen durch.
Punkte und Bußgelder: Raser vor Schulen kontrolliert

Auf bedrohliche Lage aufmerksam gemacht: Busunternehmen aus Kassel demonstrierten in Wiesbaden

In Wiesbaden hat die Busreisebranche mit einer Demo auf ihre prekäre Lage aufmerksam gemacht. Mit 110 Reisebussen, darunter auch viele aus dem Landkreis Kassel, …
Auf bedrohliche Lage aufmerksam gemacht: Busunternehmen aus Kassel demonstrierten in Wiesbaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.