Kassel: Drogendealer im Quartier Jägerstraße festgenommen

Am Dienstagabend nahm die Polizei bei einem Drogengeschäft einen 41 Jahre alten Mann aus Kassel und eine 30-Jährige aus Borken fest.

Kassel. Am gestrigen Dienstagabend nahmen Beamte der Kasseler Polizei, die im Rahmen der brennpunktorientierten Kriminalitätsbekämpfung im Quartier rund um die Jägerstraße eingesetzt waren, einen 41 Jahre alten Mann aus Kassel und eine 30-Jährige aus Borken fest. Beide waren von den Beamten bei einem Drogengeschäft im Bereich der Gießbergstraße / Jägerstraße beobachtet worden. Während der Mann wegen Heroinhandels verdächtigt wird, wurde die Frau per Haftbefehl gesucht.

Wie die Beamten der eigens für die Kriminalitätsbekämpfung am Stern eingerichteten "Besonderen Aufbauorganisation" (BAO) Stern berichten, beobachteten sie den bereits polizeibekannten 41-Jährigen ab 18 Uhr im Bereich der Jägerstraße beim Dealen und nahmen ihn wenig später fest. Auch die beiden Frauen, denen er Heroin verkauft hatte, wurden vorläufig festgenommen.

Beim 41-Jährige, der bereits eine Vielzahl von Drogen- und Eigentumsdelikten auf dem Kerbholz hat, fanden die Beamten knapp 200,- Euro in kleinen Scheinen, die höchstwahrscheinlich komplett beim Verkauf von Heroineinheiten erwirtschaftet wurden und stellten das Bargeld sicher. Anschließend musste der Festgenommene die Beamten ins Präsidium begleiten. So erging es auch einer der Käuferinnen des Heroins. Nicht nur dass sie noch im Besitz eines Heroinplömbchens war, sie war zudem noch per U-Haftbefehl gesucht. Die Essener Staatsanwaltschaft sucht die Frau wegen schweren Diebstahls. Die 30-Jährige wird noch heute, nachdem sie die Nacht im Gewahrsam des Polizeipräsidiums in Kassel verbrachte, einem Haftrichter am Amtsgericht Kassel vorgeführt, der über ihren weiteren Verbleib entscheidet. Der 41-Jährige war noch am gestrigen späten Abend wieder auf freien Fuß gesetzt worden, die zweite Drogenkäuferin noch an Ort und Stelle ihrer vorläufigen Festnahme. Der 41-Jährige muss sich nun wegen illegalem Drogenhandel verantworten, während gegen die beiden Frauen wegen unerlaubten Drogenbesitzes ermittelt wird.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neujahrsempfang der Stadt: "Kassel ist auf Rekordkurs"

Nie zuvor kamen so viele Besucher nach Kassel, die Gewerbesteuer ist so hoch wie nie: Das waren nur zwei Themen, über die Oberbürgermeister Christian Geselle auf dem …
Neujahrsempfang der Stadt: "Kassel ist auf Rekordkurs"

Fotostrecke: Hochzeits-Fieber in der documenta-Halle

Kassel. Der schönste Tag im Leben kann kommen: Zahlreiche Aussteller zeigen bei der Messe in der Kasseler documenta-Halle (Samstag-Sonntag 10-18 Uhr) alles rund um das …
Fotostrecke: Hochzeits-Fieber in der documenta-Halle

Feuer in Kasseler Doppelhaushälfte

Einsatz für Wehren am späten Samstagnachmittag / Gebäude vorerst unbewohnbar
Feuer in Kasseler Doppelhaushälfte

Ekel-Alarm: Schimmel-Vorfall bei Burger King in Malsfeld

Eigentlich wollte Alexander Ludolph einfach nur seinen Burger genießen, doch der Appetit ist ihm gehörig vergangen, als er einen Schimmelfleck auf dem Brötchen fand.
Ekel-Alarm: Schimmel-Vorfall bei Burger King in Malsfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.