Kassel: Einbruch in Einfamilienhaus - 46-Jähriger Mann festgenommen

Kassel. Ein 46-Jähriger Mann, der in ein Einfamilienhaus eingebrochen ist, wurde von der Polizei festgenommen.

Kassel. Gestern Mittag gegen 13.30 Uhr konnte ein 46-jähriger Mann aus Kassel durch Polizeibeamte festgenommen werden. Er konnte auf frischer Tat bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus, im Kasseler Stadtteil Bettenhausen, festgenommen werden.

Um 13.15 Uhr hörte die 90-jährige Hauseigentümerin ein Scheibenklirren. Daraufhin schloss sie sich geistesgegenwärtig in ein Zimmer ein und verständigte sofort die Polizei. Als diese kurze Zeit später eintraf, war der Täter noch im Objekt. Dieser bemerkte die Polizei, sprang durch ein Fenster und flüchtete in die Nachbargärten. Schon nach kurzer Verfolgung gelang der Polizei die Festnahme im Steinbruchweg.

Wie sich später herausstellte hat der Täter das Küchenfenster eingeschlagen, hindurchgegriffen und geöffnet. Zu einem Diebstahl war es bis zum Eintreffen der Polizei aber noch nicht gekommen.

Der 46-jährige ist bei der Polizei kein Unbekannter. Er wird heute dem Haftrichter vorgeführt. Er hat bereits weit über 100 Fälle auf dem Kerbholz. Bei den allermeisten Fällen handelt es sich dabei um Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und Eigentumsdelikte. Nun haben die Kripoermittler die weiteren Ermittlungen übernommen.

Rubriklistenbild: © jinga80 - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei Nordhessen neu auf Instagram: Einblicke in die Polizeiarbeit

Das Polizeipräsidium Nordhessen hat sein Social-Media-Angebot erweitert und hat nun auch einen Instagram-Auftritt..
Polizei Nordhessen neu auf Instagram: Einblicke in die Polizeiarbeit

Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Offenbar wegen eines im Bus verlorenen Handys haben zwei Täter in der Nacht an einer Haltestelle an der Wolfhager Straße die Scheibe eines Busses eingeschlagen und …
Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Insgesamt etwa 165.000 Euro aus dem Corona-Soforthilfe-Programm gingen in die Region Nord-Ost-Hessen.
Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Niederzwehrener Märchentage 2020 abgesagt: Programm ins nächste Jahr verschoben

Die 9. Niederzwehrener Märchentage (NMT) sollten in diesem Jahr nach den Planungen des Lenkungskreises eigentlich vom 18. bis 27. September stattfinden.
Niederzwehrener Märchentage 2020 abgesagt: Programm ins nächste Jahr verschoben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.