Kassel: Einen über den Durst getrunken - Pöbelnder Gast führte zu schwergewichtigem Polizeieinsatz

Am gestrigen Mittwochabend pöbelte in einer Bar in der Wilhelmsstraße ein betrunkener Mann derart andere Gäste an, dass er im Polizeigewahrsam übernachten musste. Der Transport des stämmigen Mannes konnte aber nur durch vier Beamte gleichzeitig bewältigt werden.

Kassel. Wie die eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte berichten, hatte ein Zeuge gegen 18.30 Uhr bei der Polizei angerufen, um einen 61-Jährigen Mann zu melden, welcher auf der Terrasse einer Gaststätte säße und dort andere Gäste anpöbeln würde. Vor Ort konnten dann zwar keine strafrechtlichen Handlungen des 61-jährigen Kasselers festgestellt werden, jedoch war er offensichtlich derart betrunken, dass er bereits starke Probleme mit der räumlichen und zeitlichen Orientierung hatte.

Darauf beruhend wollte ihn die Streife zum Ausnüchtern in den zentralen Polizeigewahrsam in Kassel bringen. Aufgrund seines Gewichtes von geschätzt 140 kg und der mangelnden Fähigkeit sich noch auf den Beinen halten zu können, musste er jedoch von seinem Sitzplatz bis in den Streifenwagen durch vier Beamte getragen werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nordhesse stieg aus der rechtsextremen Szene aus: Wie rechte Gedanken das Leben verändern können

Der Hass auf Ausländer entwickelte sich mit der Zeit – und war lange Jahre unterschwellig immer präsent. Die rassistischen Gedanken veränderten das Leben und Handeln von …
Nordhesse stieg aus der rechtsextremen Szene aus: Wie rechte Gedanken das Leben verändern können

Brand in Kasseler Mehrfamilienhaus: Aufmerksame Nachbarn verhindern Schlimmeres

Es war nicht klar, ob in der Wohnung Personen waren, deshalb wurde mit mehreren Fahrzeugen zur Rettung angerückt.
Brand in Kasseler Mehrfamilienhaus: Aufmerksame Nachbarn verhindern Schlimmeres

Genussvolles Hobby: Der Mensakritiker bewertet Uni-Essen auf YouTube

Student Jan Rödiger isst nicht nur seit 2013 jeden Tag in einer Kasseler Mensa, er veröffentlicht seine Essens-Bewertungen außerdem unter 'Mensakritik Uni Kassel' auf …
Genussvolles Hobby: Der Mensakritiker bewertet Uni-Essen auf YouTube

Kassel: Polizei warnt vor mieser Masche und gibt Tipps gegen Betrüger

Zurzeit versuchen Gauner mit einer miesen Masche an Bankdaten zukommen. Die Polizei gibt Tipps gegen die Betrüger.
Kassel: Polizei warnt vor mieser Masche und gibt Tipps gegen Betrüger

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.