1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Kassel: Fahrraddieb im Rahmen der Fahndung erwischt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Am Sonntagabend wurde ein 45-Jähriger, Wohnsitzloser in Polizeigewahrsam genommen, nachdem er ein Mountainbike geklaut hatte.

Kassel. Am gestrigen Sonntagabend beobachtete ein Zeuge einen Fahrraddieb und informierte die Kasseler Polizei. Im Rahmen der Fahndung gelang es der Polizei einen 45 Jahre alten Tatverdächtigen, der ohne festen Wohnsitz ist, festzunehmen und das Mountainbike sicherzustellen. Der aus Polen stammende Wohnsitzlose musste anschließend ins Polizeigewahrsam.

Diebstahl aus Straßenbahn beobachtet

Wie die am Tatort in der Leipziger Straße eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost berichten, meldete sich der Zeuge gegen 18.15 Uhr aus einer Straßenbahn über den Notruf 110 bei der Leitstelle im Polizeipräsidium. Er gab an, aus der Tram heraus einen Mann beim Diebstahl eines angeschlossenen Mountainbikes im Bereich des Hallenbads Ost zu beobachten.

Er habe bereits das Schloss geknackt und schiebe nun das Fahrrad in Richtung Innenstadt. Die sofort am Tatort eingesetzte Funkstreife des Polizeireviers Kassel-Ost traf den Mann, samt dem Mountainbike, im Ölmühlenweg an und nahm ihn fest. Bei der Überprüfung des Tatverdächtigen zeigte sich, dass er bereits über ein Dutzend Straftaten auf dem Kerbholz hat.

Bei der Durchsuchung seiner Kleidung fanden die Beamten schließlich auch eine Zange. Diese stellten sie neben dem Fahrrad und dem geknackten Spiralschloss sicher. Den Tatverdächtigen brachten sie zunächst auf die Dienststelle und später ins Polizeigewahrsam. Nun prüfen die für Fahrraddiebstähle zuständigen Beamten der Operativen Einheit Kassel, ob der 45-Jährige auch für weitere gleichgelagerte Straftaten in Frage kommt.

Auch interessant

Kommentare