Kassel: Fahrradräuber flüchtet mit hochwertigem Mountainbike - Polizei sucht Zeugen

Ein 31-jähriger Mann wurde Opfer eines Diebstahles. Ein bislang Unbekannter hat ihm sein Fahrrad gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen.

Kassel. Ein bislang unbekannter Fahrradräuber stieß am Samstagmorgen einen Radfahrer mitsamt seinem hochwertigen Mountainbike um und flüchtet damit. Nun bitten die Ermittler, die Hinweise auf den Mann geben können, sich bei der Polizei zu melden.

Wie das 31-jährige Opfer aus Kassel bei seiner Anzeigenerstattung berichtet, ereignete sich der Vorfall gegen 5.20 Uhr. Zu dieser Zeit schob er sein Mountainbike der Marke Giant trance 1.5 auf dem Steinweg in Richtung Markthalle. Kurz bevor er die Markthalle erreicht, stößt ihn jemand von hinten mit seinem Fahrrad um und noch im Fallen schnappt sich der Täter das hochwertige Mountainbike und haut damit ab. Verletzt wurde der Radler durch den Sturz glücklicherweise nicht. Nun ermittelt die Polizei wegen Verdacht des Raubes. Das Mountainbike in den Farben grün-schwarz hatte einen Wert von 2.500 Euro.

Der Täter wird durch den Geschädigten wie folgt beschrieben: Er soll etwa 30 Jahre alt und ca. 1,80 Meter groß sein. Er wird als afrikanischer Typ mit einer athletischen Figur beschrieben. Er hatte schwarze, kurze Haare, trug eine helle, beige Jacke, hellblaue Jeans und sprach mit ausländischem Akzent.

Mit der Veröffentlichung des Falls erhoffen sich die Ermittler, Zeugenhinweise zum Täter zu bekommen. Diese werden unter der Telefonnummer 0561 - 9100 im Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel erbeten.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf Burgen und Schlösser-Tour in Nordhessen

Die preisgekrönte Burgen- und Schlösser-Kooperation wurde 2015 gegründet mit dem Ziel, das historische Erbe der Region zu erhalten und touristisch in Wert zu setzen. Die …
Auf Burgen und Schlösser-Tour in Nordhessen

Neuer Studiengang an der Uni Kassel

Technomathematik - Hochschule führt neuen Studiengang für die digitalisierte Arbeitswelt ein
Neuer Studiengang an der Uni Kassel

Ist Corona 2021 Geschichte?

IHK-Blitzumfrage zur Corona-Krise: Mehrheit der nordhessischen Unternehmen rechnet 2021 wieder mit Normalität
Ist Corona 2021 Geschichte?

Wüste Straßenparties: Stadt und Polizei drohen mit Sperrungen und Alkoholverkaufsverbot

Es ist zunächst nur ein freundlicher Appell, den Stadt Kassel und Polizei gemeinsam an die Feiernden auf Straßen und Plätzen richten. Doch nachdem an den vergangenen …
Wüste Straßenparties: Stadt und Polizei drohen mit Sperrungen und Alkoholverkaufsverbot

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.