Kassel: Festnahme nach Randale im Rettungswagen

+

Am Donnerstagabend stahl ein 28-jähriger Mann mehrere Artikel in der Innenstadt - konnte jedoch flüchten. Später randalierte er in einem Rettungswagen

Kassel. Am gestrigen Donnerstagabend, gegen 19.55 Uhr, kam es in der Fußgängerzone in der Kasseler Innenstadt zu einem Ladendiebstahl. Ein zunächst unbekannter Mann hatte in der Unteren Königsstraße im Vorbeigehen mehrere Artikel im Gesamtwert von 80 Euro vom Ständer eines Bekleidungsgeschäfts genommen und war damit in Richtung "Stern" geflüchtet. Der Ladenbesitzer konnte den flüchtenden Täter jedoch einholen und ihm die Beute wieder abnehmen, bevor dieser erneut die Flucht ergriff.

Nur etwa eine halbe Stunde später alarmierten Rettungssanitäter die Polizei, da sie zu einem mutmaßlich verletzten Mann vor einem Autohaus an der Scharnhorststraße gerufen worden waren, dieser sich aber äußerst aggressiv zeigte und im Rettungswagen randalierte. Die entsandte Streife des Polizeireviers Ost traf dort neben den Sanitätern auf einen stark alkoholisierten, in Kassel wohnenden 28-Jährigen, der völlig außer Rand und Band zu sein schien.

Sie begleiteten den Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus, wo von einem Arzt die Notwendigkeit einer medizinischen Behandlung des 28-Jährigen ausgeschlossen werden konnte. Da auf ihn die Beschreibung des flüchtigen Ladendiebs aus der Kasseler Innenstadt zutraf, verständigten die Beamten zudem ihre Kollegen vom Innenstadtrevier, die die Anzeige bei dem Bekleidungsgeschäft aufgenommen hatten. Wie sich bei ihren weiteren Ermittlungen ergab, steht der 28-Jährige nun im dringenden Tatverdacht, kurz zuvor den Diebstahl begangen zu haben. Ein Atemalkoholtest bei ihm erbrachte einen Wert von über 2 Promille. Er musste die Beamten anschließend vom Krankenhaus zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam begleiten. Da sie bei seiner Durchsuchung zuvor ein griffbereites Taschenmesser in der Jacke gefunden hatten, muss er sich nun wegen Diebstahls mit Waffen verantworten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Holländische Straße: Stadt sichert Gebäude - Enteignung gefordert

Beim einsturzgefährdeten Gebäude in der Holländischen Straße 42 musste die Stadt Kassel nun weitere Sicherungsmaßnahmen ergreifen. Die Fraktion der Linken fordert die …
Holländische Straße: Stadt sichert Gebäude - Enteignung gefordert

Junge Täter verletzen Busfahrer durch Schläge und Tritte

Zeugen werden gesucht.
Junge Täter verletzen Busfahrer durch Schläge und Tritte

Markthallen-Zoff eskaliert: Handy-Eklat in der Sitzung

Der Streit um die Zukunftspläne für die Kasseler Markthalle (der EXTRA TIP berichtete mehrfach) hat eine neue Eskalationsstufe erreicht: In einer Sitzung der …
Markthallen-Zoff eskaliert: Handy-Eklat in der Sitzung

Bei Polizeikontrolle: 26-Jähriger in Bettenhausen hat Schlagring und Messer dabei

Joint weggeworfen und dabei auffällig geworden
Bei Polizeikontrolle: 26-Jähriger in Bettenhausen hat Schlagring und Messer dabei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.