Kassel: Fußgänger entdeckt von Unbekanntem über Gehweg gespanntes Drahtseil noch rechtzeitig

Für Fahrradfahrer wäre das in Höhe von einem halben Meter über den gemeinsamen Fuß- und Radweg gespannte Drahtseil kaum zu erkennen gewesen.

Kassel. Ein über den Gehweg gespanntes Drahtseil noch rechtzeitig entdeckt hat ein Fußgänger in der Nacht zum heutigen Mittwoch in Kassel-Niederzwehren. Ein Unbekannter hatte das Seil aus der Seilwinde von einem am Fahrbahnrand geparkten Anhänger über den Gehweg gezogen und auf der anderen Gehwegseite in einem Zaun verhakt. Durch die gefährliche Aktion kam glücklicherweise niemand zu Schaden. Die zum Ort des Geschehens gerufene Streife des Polizeireviers Süd-West leitete Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die möglicherweise Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Spannen des Seils gemacht haben und Hinweise auf den Täter geben können.

Der aus Kassel stammende 35 Jahre alte Fußgänger hatte die Kasseler Polizei gegen 2.15 Uhr in der Nacht in die Frankfurter Straße, Höhe Hausnummer 203, gerufen. Dort zeigte er der Streife des Reviers Süd-West das über den stadtauswärts führenden Gehweg gespannte Seil des Anhängers, das er in der Dunkelheit beinahe übersehen hätte. Für Fahrradfahrer wäre das in Höhe von einem halben Meter über den gemeinsamen Fuß- und Radweg gespannte Drahtseil wahrscheinlich kaum rechtzeitig zu erkennen gewesen und hätte schlimme Folgen haben können. Die Beamten nahmen vor Ort die ersten Maßnahmen zur Beweissicherung vor und beseitigten die Gefahrenquelle anschließend.

Die weitere Bearbeitung des Falls übernehmen die Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Süd-West. Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben und den Ermittlern Hinweise auf den Täter geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Geheimsache Karlsplatz? Stadt Kassel treibt Standortfrage für documenta-Institut voran

Die Standortfrage für das geplante documenta-Institut nimmt wieder Fahrt auf. Ein Info-Abend für Karlsplatz-Anlieger lässt Raum für Spekulationen.
Geheimsache Karlsplatz? Stadt Kassel treibt Standortfrage für documenta-Institut voran

Fotostrecke: Über tausend Teilnehmer beim Christopher Street Day in Kassel 

Kassel. Über 1000 Teilnehmer nahmen am Christopher Street Day 2019 durch Kassels Innenstadt teil. Das Motto dazu lautete in diesem Jahr: „50 Jahre Stonewall – Wir wollen …
Fotostrecke: Über tausend Teilnehmer beim Christopher Street Day in Kassel 

Versuchter Raub mit Messer: Polizei sucht Zeugen

Am Freitagabend kam es um 23 Uhr auf einem Parkplatz zu einem Raubüberfall, bei dem ein 49-jähriger Mann leicht verletzt wurde.
Versuchter Raub mit Messer: Polizei sucht Zeugen

Immer mehr Müll auf Rastplätzen und Straßen in Nordhessen

Es ist eine folgenschwere Kombination aus Faul- und Dummheit, die Nordhessens Straßen und Rastplätze zu Müllhalden macht. Hessen Mobil verzweifelt an der Zunahme der …
Immer mehr Müll auf Rastplätzen und Straßen in Nordhessen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.