RP Kassel geht gegen Lichtverschmutzung vor

+
Die Nächte sind heute zu hell – das schadet Tieren und Menschen. Lichtverschmutzung muss aber nicht sein. Wie wir alle den dadurch entstehenden Schaden begrenzen können, darüber gibt ein Flyer Auskunft, den jetzt das Regierungspräsidium Kassel veröffentlicht hat.

Immobilieneigner lieben es, ihre Häuser und Gärten mit Lichteffekten auszustatten. Doch was viele nicht wissen: Sie schaden mit der sogenannten Lichtverschmutzung der Umwelt. Den Nachbarn stört es und für Insekten werden die Leuchten zu Todesfallen.

Kassel. Festlich illuminierte Hausfassaden, taghell ausgeleuchtete Terrassen und Gartenwege: Was den Hausherrn mit Besitzerstolz erfüllt, ist dem Kasseler Regierungspräsidium ein Dorn im Auge.

„Der Wechsel von Tag und Nacht ist der wichtigste Taktgeber des Lebens. Was aber, wenn die Nächte nicht mehr wirklich dunkel sind? Diese Frage wird immer aktueller. Zu viel künstliches Licht in der Nacht bereitet zunehmend Probleme“, sagt der Kasseler Regierungspräsident Hermann-Josef Klüber. Der Begriff „Lichtverschmutzung“ wurde geboren. Mehr und mehr künstliches Licht beeinträchtigt Tiere und Pflanzen. Für viele Arten hat das fatale Folgen. So findet das Insektensterben auch nachts statt. Und: Mediziner warnen, dass Licht unseren Schlaf stört und ernste Folgen für die Gesundheit haben kann. Hermann-Josef Klüber: „Wir alle können etwas gegen Lichtverschmutzung tun. Viele Kommunen beleuchten ihre Straßen inzwischen umsichtiger. Doch auch die Hausbesitzer müssen mitziehen“.

Viele Anregungen dazu, wie unnötige Beleuchtung in den Nachtstunden zu vermeiden ist, gibt es ab sofort auf dem Flyer des Regierungspräsidiums – abzurufen unter https://rp-kassel.hessen.de/nachhaltige-aussenbeleuchtungDort unterstreicht man die Bedeutung der richtigen Abblendung: Die Leuchte soll so angebracht und abgeschirmt sein, dass ihr Licht nur auf den Boden fällt. Leuchtkörper, die in alle Richtungen abstrahlen, leisten das nicht – und stören die Nachbarn. Dauerlicht hat auf Terrasse und im Garten nichts zu suchen.Im Fokus stehen dabei die „dekorative“ Beleuchtung von Buschgruppen oder Bäumen sowie das Licht der kleinen in den Boden gesteckten Solarleuchten und rundum strahlender Solarleuchten.Denn: Helles Dauerlicht lässt den Garten nachts zur tödlichen Falle für Insekten werden! vic)

Regeln für Beleuchtung im Außenbereich

– Hinterfragen Sie die Notwendigkeit der Leuchte! Wird die Leuchte wirklich gebraucht? Etwa zur Markierung von Stufen. Oder ist sie reine Deko?

– Richten Sie das Licht nach unten!Licht soll nur auf die Nutzfläche fallen – also dahin, wo es tatsächlich gebraucht wird. Es darf nicht einfach in die Gegend oder gen Himmel strahlen.

– Wählen Sie eine warme Lichtfarbe! Das Licht soll warmweiß sein, mit einer Farbtemperatur von max. 2.700 Kelvin steht auf der Verpackung). Je mehr Kelvin, desto höher der unerwünschte Blauanteil.

– Begrenzen Sie die Lichtmenge! Die „Lichtstrommenge“ ist auf der Verpackung angegeben. Oft reichen 100 Lumen 1 bis 2 Watt). Faustregel: maximal 1.000 Lumen 10 Watt). Das spart auch Stromkosten.

– Achten Sie auf eine intelligente Schaltung!Bewegungsmelder aktivieren die Leuchte nur bei Bedarf. Oder Sie schalten Ihre Außenbeleuchtung spätabends einfach aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aktionstag am Mittwoch: Milliarden für Luftfahrt – rollen Busunternehmen ins Aus? 

Hessens Busunternehmer versuchen, ihre durch die Coronakrise ausgebremsten Betriebe zu retten und streiken am Mittwoch in Wiesbaden.
Aktionstag am Mittwoch: Milliarden für Luftfahrt – rollen Busunternehmen ins Aus? 

1,6 Millionen Euro für Musikbunker in Kasseler Stadtteil Bettenhausen

Mit 1,6 Millionen Euro beteiligt sich das Land Hessen am Umbau eines Kasseler Hochbunkers in Kassel-Bettenhausen zu einem Musik- und Kulturzentrum.
1,6 Millionen Euro für Musikbunker in Kasseler Stadtteil Bettenhausen

"Toiletten-Trick": Trickdieb täuscht betagte Seniorin und klaut Schmuck

Ein bislang unbekannter Trickdieb hat am Samstagmittag eine hochbetagte Frau in ihrer Wohnung im Kasseler Stadtteil Wehlheiden bestohlen. Zutritt zur Wohnung verschaffte …
"Toiletten-Trick": Trickdieb täuscht betagte Seniorin und klaut Schmuck

Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus: 25.000 Euro Schaden in Kasseler Nordstadt

Am Samstagabend kam es in der Holländischen Straße, Ecke Heinrichstraße, zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus.
Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus: 25.000 Euro Schaden in Kasseler Nordstadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.