Kassel hat gewählt - und Christian Geselle (SPD) wird neuer Oberbürgermeister der Stadt

1 von 24
2 von 24
3 von 24
4 von 24
5 von 24
6 von 24
7 von 24
8 von 24

Geringe Wahlbeteiligung, aber Sieg für den Kandidaten der SPD, Kämmerer Christian Geselle.

Kassel. Großer Wahlsonntag in Kassel: Die Einwohner waren am Sonntag aufgefordert, einen neuen Oberbürgermeister zu wählen. Und obwohl die Wahlbeteiligung nur bei 36,6 Prozent lag, war das Ergebnis klar: Im ersten Wahlgang - folglich ohne Stichwahl - setzte sich der Kandidat der SPD, Christian Geselle durch: Bereits zur Halbzeit der ausgezählten Stimmen lag er deutlich vor den Kandidaten von CDU, Grünen, Linke, Partei und FW. Am Ende vereinigte er 56,6 Prozent der Stimmen auf sich.

Dominique Kalb (CDU) holte 18,34 Prozent der Stimmen, Eva Koch (Grüne) 9,22 Prozent, Murat Cakir (Linke) 8,35 Prozent, Dr. Bernd Hoppe (FW) 4,77 Prozent und Matthias Spindler (Partei) 2,72 Prozent.

Von 148.150 Wahlberechtigten erschienen 54.294 zur Wahl.

Das sagte der neue OB

Geselle ergriff um 19.36 Uhr erstmals öffentlich das Wort auf der Bühne im Kasseler Rathaus: "Obwohl die Stimmung die letzten Wochen sehr gut war, hätte ich das nicht gedacht", freute er sich und ließ sich von zahlreichen Wahlkämpfern und Polit-Freunden feiern. "Das ist einfach überwältigend".

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Begegnung auf vier Rollen: Skatehalle in Calden eröffnet

Begegnung auf vier Rollen: Skatehalle in Calden eröffnet

Marjana Schott gegen den Kassel Airport

Kassel - Die Überprüfung des Flughafens durch die Landesregierung wirft erste Schatten voraus. Die Linke forderte im Landtag die Herabstufung des Airports, um Millionen …
Marjana Schott gegen den Kassel Airport

Mitglieder haben entschieden: Neuer Vorstand für Marketing Club

Die Mitglieder haben entschieden: Der Marketing Club hat einen neuen Vorstand gewählt.
Mitglieder haben entschieden: Neuer Vorstand für Marketing Club

documenta-Institut soll auf Uni-Parkplatz gebaut werden

17 Standorte hat man im Vorfeld geprüft: Nun soll der Neubau eines documenta-Instituts für 24 Millionen Euro schon zur documenta 15 im Jahr 2022 auf dem Parkplatz der …
documenta-Institut soll auf Uni-Parkplatz gebaut werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.