1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Kassel: Mit Haftbefehl gesuchter Ladendieb verletzt Detektiv

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mit weiteren, zur Hilfe geeilten Angestellten konnte der Dieb gebändigt werden, bis die Polizei kam

Kassel. Am Montagabend ertappte ein Ladendetektiv eines Supermarktes in der Kasseler Südstadt einen Dieb, der sich anschließend zur Wehr setzte, um im Besitz der gestohlenen Aufsteckzahnbürsten zu bleiben. Dabei beschädigte der renitente 29-Jährige auch noch eine Schiebetür in dem Geschäft. Mithilfe weiterer Mitarbeiter gelang es dennoch, den Ladendieb bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Da gegen den 29 Jahre alten Mann mit georgischer Staatsangehörigkeit ein Haftbefehl zur Ausweisung vorliegt, brachten die Polizisten ihn in das Gewahrsam.

Wie die aufnehmenden Polizeibeamten des Kasseler Innenstadtreviers berichten, hatte sich der Diebstahl in dem Geschäft an der Frankfurter Straße, nahe der Beethovenstraße, gegen 19.45 Uhr ereignet. Unter den Augen des Ladendetektivs hatte der 29-Jährige mehrere Aufsteckzahnbürsten in seinen Jackentaschen verstaut, ohne diese an der Kasse zu bezahlen. Der 59-jährige Detektiv eilte hinterher und sprach den Tatverdächtigen auf den Diebstahl an. Dieser schlug sofort nach dem Ladendetektiv, der dadurch leichte Verletzungen erlitt, und versuchte, zu flüchten.

Mit weiteren, zur Hilfe geeilten Angestellten konnte der Dieb gebändigt werden, bis die Streife ihn kurz darauf festnahm. Die Polizisten übergaben den Mitarbeitern das Diebesgut im Wert von knapp 100 Euro und leiteten gegen den Tatverdächtigen Strafanzeigen wegen räuberischen Diebstahls, Körperverletzung und Sachbeschädigung ein. Die Ermittlungen gegen den hinreichend polizeibekannten 29-Jährigen, der in Deutschland keinen Wohnsitz hat, dauern an.

Auch interessant

Kommentare