Kassel: 78-jähriger Grapscher wegen sexueller Belästigung festgenommen 

Die Festnahme erfolgte am gestrigen Nachmittag gegen kurz nach 17.30 Uhr in der Mauerstraße

Kassel. Ein 78-Jähriger aus Kassel steht im Verdacht, eine 19-Jährige aus Göttingen während der Fahrt in einem Linienbus sexuell belästigt zu haben. Beamte des Polizeireviers Mitte nahmen den Senior noch im Bus fest. Gegenüber den Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kripo Kassel äußerte er sich bei seiner späteren Vernehmung nicht zu den Vorwürfen.

Die Festnahme erfolgte am gestrigen Nachmittag gegen kurz nach 17.30 Uhr in der Mauerstraße. Der Tatverdächtige konnte noch während des Haltestellenstopps im Linienbus festgenommen werden. Wie das Opfer gegenüber den eingesetzten Beamten des Innenstadtreviers berichtete, habe sich der Mann in der Wolfhager Straße im Kasseler Stadtteil Kirchditmold neben sie gesetzt. Während der Fahrt in die Innenstadt habe er ihr zunächst Komplimente gemacht und sie nach und nach körperlich bedrängt. Dies gipfelte schließlich in unsittlichen Berührungen, woraufhin die junge Frau den Fahrer informierte, der wiederum seine Leitstelle verständigte. Nachdem die Kasseler Polizei von der KVG alarmiert worden war, schickte sie umgehend eine Funkstreife zum Tatort. Nach kurzer Zeit erfolgte auch schon die Festnahme des 78-Jährigen, der sich zu den Tatvorwürfen nicht äußerte und sich dennoch wegen sexueller Belästigung verantworten muss. Bislang ist der Tatverdächtige nicht polizeilich auffällig gewesen.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Achso ist das... Ex-Kasseler Björn Krause spricht in Buch aus, was Männer denken

Nach einer längeren Dekade beim Männermagazin Men’s Health und Kolumnist bei Barbara Schönebergers Magazin Barbara, hat Björn Krause nun sein erstes Buch veröffentlicht
Achso ist das... Ex-Kasseler Björn Krause spricht in Buch aus, was Männer denken

Fotostrecke: Autohaus Hessenkassel feierte 8. After Work Party!

Kassel. Was für ein Party-Abend am Freitag. Das Autohaus Hessenkassel feierte die 8- After Work Party.
Fotostrecke: Autohaus Hessenkassel feierte 8. After Work Party!

„Bengalos als Sprengstoff ächten“: Kasseler Fanprojekt lehnt Innenminister-Vorstoß ab

Anlässlich der 42. Sportministerkonferenz im saarländischen St. Wendel hat der Hessische Innen- und Sportminister eine Strafverschärfung beim Einsatz von Pyrotechnik …
„Bengalos als Sprengstoff ächten“: Kasseler Fanprojekt lehnt Innenminister-Vorstoß ab

Stauber-Reisen in Kassel insolvent "Kundengelder nicht gefährdet"

30 Jahre war das Büro in der Kasseler Friedrich-Ebert-Straße 107 Anlaufstelle für Reisekunden. Jetzt musste das Unternehmen Insolvenz anmelden.
Stauber-Reisen in Kassel insolvent "Kundengelder nicht gefährdet"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.