Kassel: Kleinkind von Hund an Leine niedergerissen und verletzt

Am Mittwoch wurde ein 1 1/2-jähriges Mädchen durch die gespannte Leine von dem Hund eines Joggers im Tannenwäldchen niedergerissen, woraufhin der Jogger die Flucht ergriff. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Kassel. Am Mittwoch ereignete sich im Tannenwäldchen ein Unfall, bei dem ein 1 ½ -jähriges Mädchen zu Boden stürzte und sich am Kopf verletzte. Nach Zeugenangaben ist dafür ein bislang unbekannter Mann verantwortlich, der mit seinem Hund durch das Tannenwäldchen joggte und offenbar mit der gespannten Leine das Kind niederriss. Anschließend flüchtete der Mann mit seinem Hund, bei dem es sich um einen Podenco, einem windhundähnlichen Jagdhund handeln soll, ohne sich um das verletzte Kleinkind zu kümmern. Nun sucht die Polizei nach dem Verantwortlichen und bittet Zeugen, die Hinweise auf ihn geben können, sich bei der Kasseler Polizei zu melden.

Wie die Mutter des Kleinkindes und ein Zeuge berichten, ereignete sich der Unfall gegen 16.45 Uhr. Die Mutter war mit ihrem Kind zu dieser Zeit im Tannenwäldchen, im Bereich der Lenoirstraße unterwegs, als ein Jogger mit Hund von hinten herannahte und die beiden und einen Zeugen überholte. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand riss offenbar die gespannte Hundeleine das Kleinkind nieder. Das Kind stürzte daraufhin auf den Kopf. Der bislang unbekannte Mann hielt kurz inne, erkundigte sich, ob etwas passiert sei, ging aber schließlich weiter, ohne sich um das gestürzte Kind zu kümmern. Der Zeuge nahm noch die Verfolgung auf, woraufhin der Mann mit seinem Hund seine Schritte beschleunigte und in Richtung der Berliner Brücke flüchtete. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Hundehalter verlief bislang ohne Erfolg. Die Mutter suchte sofort das Klinikum auf, wo das Kind ärztlich versorgt wurde.

Der Mann und sein Hund werden wie folgt beschrieben:

Der Mann soll etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und etwa Ende 40 Jahre alt sein. Er soll dunkle graumelierte Haare und eine sportliche Figur haben. Bekleidet sei er zur Unfallzeit mit einer kurzen, dunklen Hose und einem dunklen T-Shirt gewesen. Bei der Hunderasse ist sich die Mutter sehr sicher, dass es sich um einen Podenco handelt.

Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel bitten nun Zeugen, die Hinweise auf den Hundehalter und seinen Hund geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ekel-Alarm: Schimmel-Vorfall bei Burger King in Malsfeld

Eigentlich wollte Alexander Ludolph einfach nur seinen Burger genießen, doch der Appetit ist ihm gehörig vergangen, als er einen Schimmelfleck auf dem Brötchen fand.
Ekel-Alarm: Schimmel-Vorfall bei Burger King in Malsfeld

Zwei Fußgänger bei Unfällen in Kassel und Großenritte schwer verletzt

83-Jähriger und 86-Jähriger waren jeweils dunkel gekleidet unterwegs
Zwei Fußgänger bei Unfällen in Kassel und Großenritte schwer verletzt

Miss und Mister Westdeutschland 2018 im City Point gekürt

Am Freitagnachmittag präsentierten im Kasseler City Point die potentiellen Miss und Mister Westdeutschlands 2018. Am Ende gab es jedoch nur zwei Gewinner.
Miss und Mister Westdeutschland 2018 im City Point gekürt

Männer überfielen 55-Jährigen: Die Kasseler Polizei sucht Zeugen

Zwei junge Männer überfielen einen 55-Jährigen im Stadtteil Rothenditmold. Bargeld und eine EC-Karte wurden bei dem Überfall gestohlen.
Männer überfielen 55-Jährigen: Die Kasseler Polizei sucht Zeugen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.