Kassel: Markenerzähler gab Impulse für zeitgemäßes Marketing 

+
Der Clubvorstand mit seinem Gast: (v.li.) Sascha Gundlach (Präsident), Natascha Zemmin (Geschäftsführender Vorstand), Markus Hermsen (Markenerzähler) und Oliver Hahn (Vizepräsident).

Wichtige Impulse für ein zeitgemäßes Marketing gab vergangene Woche der Experte Markus Hermsen auf Einladung des Marketing Clubs Nordhessen im Kulturbahnhof.

Kassel. Die lange Schlange vor dem Südflügel des Kasseler Kulturbahnhofs ließ Großes erwarten, galt aber dann doch dem Comedian Benaissa Lamroubal. Im Saal nebenan wurde es aber nicht weniger unterhaltsam, als Markus Hermsen (von den „Markenerzählern“ aus Hamburg) auf Einladung des Marketing Clubs Nordhessen wichtige Impulse für ein zeitgemäßes Marketing gab. Denn da geht es nicht mehr nur darum, die Marke schlicht zu bewerben – vielmehr müssen Kommunikationsbedürfnisse einzelner Gruppen erkannt und mit entsprechenden Geschichten bedient werden. „Die Botschaft muss glaubwürdig und nachvollziehbar sein“, sagt Hermsen, der in den vergangenen 20 Jahren globale Marken wie SAP, Fujitsu, Xerox, Logitech, LinkedIn oder HP beraten hat.

(v.li.) Ulrike Meyer auf der Heide (Leiterin Unternehmenskommunikation Gesundheit Nordhessen), Antonia Behrens (Sprecherin Marketing-Junioren) und Jennifer Bening.

Ganz wichtig sei dabei die Kernbotschaft als Türöffner: „Die Aufmerksamkeitsspanne liegt heute bei 8,5 Sekunden. Vor 15 Jahren waren es noch 12 Sekunden – und in Anbetracht des Wandels durch die sozialen Medien wird sie sich aller Voraussicht nach weiter verkürzen“, unterstrich Markus Hermsen die Bedeutung des ersten Moments. Für den Kasseler Club-Präsidenten Sascha Gundlach (Agentur „Neue Formen“) war die Zusage des Gastes übrigens eine echte Punktlandung: Vor wenigen Tagen erst hat Marketing-Papst Prof. Dr. Philip Kotler einen neuen Leitfaden für das Marketing der Zukunft herausgebracht (Marketing 4.0). „Laut Kotler wird Content-Marketing die Rolle des Marketings stark verändern“, sagte Gundlach in seinen begrüßenden Worten vor gespannt zuhörenden Mitgliedern und Gästen des Abends.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fünf Monate alter Säugling fährt allein im Zug nach Kassel

Viel Aufregung gab es am Samstagnachmittag im Bahnhof Stadtallendorf für eine 19-Jährige aus Somalia.
Fünf Monate alter Säugling fährt allein im Zug nach Kassel

In Kassel-Süsterfeld: Einbrecher steigt durch offenstehendes Fenster ein

Am Samstagabend nutzte ein bislang unbekannter Täter im Helleböhnweg ein offenstehendes Fenster aus, um einzusteigen.
In Kassel-Süsterfeld: Einbrecher steigt durch offenstehendes Fenster ein

Gleich zwei Einbrüche am Wochenende in dasselbe Warengeschäft in der Kasseler Innenstadt

Gleich zweimal brachen am Wochenende bislang unbekannte Täter auf dem Friedrichsplatz in ein und dasselbe Second-Hand-Geschäft ein.
Gleich zwei Einbrüche am Wochenende in dasselbe Warengeschäft in der Kasseler Innenstadt

Die "Hessen" bleibt an der Leine: Schifffahrt wird eingestellt

Das ist der Hammer. Die Firma Söllner hat am Wochenende beschlossen, die "Hessen" an der Leine zu lassen.
Die "Hessen" bleibt an der Leine: Schifffahrt wird eingestellt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.