Kassel Marketing: Weihnachtsmarkt findet statt!

+
Der Kasseler Märchenweihnachtsmarkt soll trotz Corona auch in diesem Jahr stattfinden - wenn auch mit strengen Auflagen.

Während anderswo in Deutschland große Städte und kleinere Kommunen ihre Weihnachtsmärkte bereits abgesagt haben, setzt Kassel den Gegen-Trend: Der Markt soll auf jeden Fall stattfinden kündigen die Verantwortlichen von Kassel Marketing an. Währenddessen steht hinter dem zwölften Gastspiel des Circus Flic Flac auf dem Friedrichsplatz ein dickes Fragezeichen.

Kassel.  Schwalmstadt hat den Weihnachtsmarkt gestrichen. Hessisch Lichtenau wird darauf verzichten. Den Verantwortlichen ist das Risiko zu groß. Kassel geht einen ganz anderen Weg. „Wir werden den Weihnachts- markt durchführen“, erklärte Andreas Bilo, Geschäftsführer Kassel Marketing, im EXTRA TIP-Gespräch. „Natürlich mit einem umfangreichen Sicherheitspaket. Die Verträge an die Schausteller sind schon seit Wochen raus.

 Im Vergleich zum Vorjahr sind die Standmieten gleich geblieben. „Dafür sind es in diesem Jahr zwei Tage mehr“, so Bilo, „75 Prozent der Beschicker des letzten Weihnachtsmarktes haben sich bereits angemeldet,“ freut sich Bilo. „Darunter ist natürlich auch die große Eisrutsche.“ Für die Gastrostände hat sich Bilo etwas ganz besonderes einfallen lassen. „Wir werden sie umzäunen und mit einer Einlasskontrolle versehen. So wollen wir garantieren, dass eventuelle Corona-Fälle nachvollzogen werden können.“ Ganz wichtig: Die Stände sollen weiter auseinander stehen. So soll der Wald auf dem Friedrichsplatz fast bis zum Friedericianum gezogen werden.

Die Grimms-Hütte, eins der Highlights aus dem letzten Jahr, wird wegen der Corona-Regeln nicht aufgebaut. Die Betreiber könnten angesichts der Auflagen nicht wirtschaftlich arbeiten, teilten sie dem EXTRA TIP mit.

Eine Idee vom Landtagsabgeordneten Wolfgang Decker: „Sollte in diesem Jahr der Zirkus nicht kommen, werde ich vorschlagen, den dafür vorgesehenen Platz zusätzlich vorzubereiten und für Stände zu nutzen.“ Für den Schaustellerpräsidenten Conny Ruppert ist es erst einmal wichtig, dass der Weihnachtsmarkt überhaupt stattfindet: „Da kann ich der Stadt Kassel nur ein ganz großes Lob aussprechen. Über Einzelheiten werden wir uns sicher einig. Wir haben in den letzten Wochen bereits eine Menge Erfahrung mit Sicherheitsmaßnahmen gesammelt.“

Artistenfestival steht auf der Kippe

Ein großes Fragezeichen steht währenddessen noch hinter dem zwölften „Festival der besten Artisten“, das traditionell im gelb-schwarzen Zelt des Circus Flic Flac auf dem Friedrichsplatz vom 17. Dezember bis 10. Januar gastieren soll. Zwar werden schon eifrig Karten im Online-Shop verkauft, doch in trockenen Tüchern ist das diesjährige Gastspiel noch lange nicht, wie der EXTRA TIP auf Anfrage erfuhr.

Winterliche Innenstadt-Attraktion ist seit Jahren das Gastspiel des „Festivals der besten Artisten“. Doch noch ist die diesjährige Show nicht in trockenen Tüchern.

 „In den nächsten Tagen wollen wir unsere endgültigen Entscheidung, ob – und wenn wie – das 12. Festival der Artisten in Kassel stattfinden kann, bekannt geben“, sagt Pressesprecher Martin Krockauer. Zu beachten seien nämlich nicht nur „wahnsinnig viele Einschränkungen“ bezüglich der besucherzahlen bzw. Hygiene- und Abstandsregelungen. Auch das Engagement der Künstler gestalte sich aufgrund von sich ständig verändernder Einreisebestimmungen als höchst schwierig.

Eins kann Krockauer für den Circus Flic Flac versprechen: „Sollten unsere Weihnachtsshows in Bielefeld, Nürnberg, Duisburg oder Kassel coronabedingt nicht stattfinden und vorzeitig abgesagt werden, erhalten alle Kartenkäufer unproblematisch und unbürokratisch ihr Geld zurück!“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Hospitals-Kellerei eröffnet am Montag dritten Standort in Harleshausen

Während Deutschland unter der Corona-Krise ächzt, schleppt Daniel Werner Champagner-Kisten. Berufsbedingt. Dabei gibt es tatsächlich Grund zum Feiern: Ab Montag eröffnet …
Hospitals-Kellerei eröffnet am Montag dritten Standort in Harleshausen

Kassel: Maskenpflicht im Unterricht - Indoor-Schulsport verboten

Stadt Kassel weitet Maßnahmen aus: Maskenpflicht im Schulunterricht
Kassel: Maskenpflicht im Unterricht - Indoor-Schulsport verboten

Nach versuchtem Tötungsdelikt am Holländischen Platz: Polizei sucht nach zwei Zeugen

Die beiden nun gesuchten Zeugen sind auf einer Videosequenz, die das Tatgeschehen an der Haltestelle zeigt, zu sehen.
Nach versuchtem Tötungsdelikt am Holländischen Platz: Polizei sucht nach zwei Zeugen

Knapp 1.000 Fahrzeuge überprüft und 50 sichergestellt: Bilanz der Kontrollen der AG Poser

Eine positive Bilanz ziehen die Beamten der AG Poser des Polizeipräsidiums Nordhessen, die seit Mitte Mai fortgesetzte Schwerpunktkontrollen gegen Raser und Autoposer …
Knapp 1.000 Fahrzeuge überprüft und 50 sichergestellt: Bilanz der Kontrollen der AG Poser

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.