Kassel Mitte: Fahrraddieb auf der Flucht festgenommen

Beamten des Polizeireviers Mitte gelang am heutigen frühen Montagmorgen die Festnahme eines 42-Jährigen.

Kassel. Er klaute kurz zuvor im Kasseler Stadtteil Mitte ein Herrensportrad mit dem er zunächst flüchtete. Nachdem er stürzte, flüchtete er zunächst zu Fuß weiter, bevor ihn die Beamten schließlich im Bereich der Wilhelmshöher Allee / Marienstraße festnahmen. Den Bolzenschneider, mit dem er das Schloss geknackt hatte, stellten die Beamten sicher.

Ein Anwohner hatte die Kasseler Polizei über den Notruf 110 verständigt, als er den Unbekannten gegen 4.30 Uhr im Bereich der Wilhelmshöher Allee, Einmündung Nahlstraße beim Fahrraddiebstahl entdeckte. Der Mann hatte mit einem Bolzenschneider das Schloss, welches das Fahrrad am dortigen Verkehrsschild sicherte, geknackt und war anschließend mit dem Werkzeug in der Hand davongeradelt. Die Leitstelle strahlte sofort eine Funkfahndung mit Fahrrad- und Personenbeschreibung aus. Eine in die Fahndung eingebundene Funkstreife des Polizeireviers Mitte traf den Mann mit Bolzenschneider auf dem Fahrrad stadteinwärts auf der Wilhelmshöher Allee an. Beim Erblicken des Funkwagens trat dieser in die Pedale. Nach kurzem Sprint stürzte der Flüchtende. Er rappelte sich wieder auf und setzte seine Flucht zu Fuß weiter. Den Verfolgern entkam er dennoch nicht, nach rund 100 Metern klickten die Handschellen. Das Fahrrad konnte dem Besitzer wieder ausgehändigt werden. Der aus Kassel stammende 42-Jährige musste anschließend die Beamten aufs Revier begleiten. Nun muss er sich wegen schweren Diebstahls verantworten.

Rubriklistenbild: © Fulda aktuell

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wehlheiden: Gasaustritt am Krankenhaus - Herzzentrum wurde evakuiert

Wehlheiden: Gasaustritt am Krankenhaus - Herzzentrum wurde evakuiert

Aktuell: Schwerer Unfall mit Verletzten bei Fuldabrück-Dennhausen

Eben wurde gemeldet, dass es zu einem Verkehrsunfall vor der Fuldabrücke bei Dennhausen gekommen sein soll.
Aktuell: Schwerer Unfall mit Verletzten bei Fuldabrück-Dennhausen

Größte documenta aller Zeiten

Ehemaliger OB Bertram Hilgen: „1,2 Millionen Besucher sind nicht zu toppen“
Größte documenta aller Zeiten

Briefwechsel: documenta der Superlative

Sehr geehrter Hans-Jürgen Jakobs, Sie haben sich als Handelsblatt-Autor zu der documenta 14 geäußert, die wir am Sonntag in Kassel feierlich beendet haben. Aber nicht …
Briefwechsel: documenta der Superlative

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.