Kassel: Modeblogger feiern documenta-Party

Gehört mit zur Dandy Diary Posse: Schauspieler und DJ Lars Eidinger.  

Übrigens: der Eintritt ist frei, Drinks gibt's gratis. Wenn das nicht nach Eskalation klingt.

Kassel. Ihre Parties zur Fashion-Week Berlin sind ausschweifend, skandalös – einfach legendär: Dandy Diary, Deutschlands bekannteste Mode-Blogger, wissen eben wie man feiert. Und das Duo vergisst seine nordhessischen Wurzeln nicht. Zu documenta werden sie das neue „Unten“ in der ehemaligen Tofu-Fabrik an der Wolfhager Straße einweihen (wir berichteten). Jetzt lassen die Blogger erste Details aus dem Sack: Am 9. Juni, dem Abend vor der documenta-Eröffnung, werden sie in Kassels neuen Club um 21 Uhr ihre Sause – präsentiert von der Galerie König – starten. Als Musik-Acts setzten die Dandy Diary-Jungs auf bewährte Kräfte: Rapper Yung Hurn sowie die DJs Quid Haden, Philip Mollenkott und Lars Eidinger gehören längst zu ihrer Posse. Letzterer ließ vergangenes Jahr mal als DJ bei einer Promi-Party am Rande der Berlinale die Hosen runter. Der großartige Schauspieler ist mit solchen Auftritten wie gemacht für eine wilde Party der Modeblogger. Übrigens: der Eintritt ist frei, Drinks gibts gratis. Wenn das nicht nach Eskalation klingt...

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Mann wurde im Bereich Jägerstraße niedergestochen

Ein Mann wurde im Bereich Jägerstraße niedergestochen, die Polizei sucht den Täter.
Ein Mann wurde im Bereich Jägerstraße niedergestochen

Neues Hotel und Restaurant im Renthof geöffnet

Nach gut zwei Jahren Bauzeit präsentiert sich der Kasseler Renthof als Schmuckstück mit neuer Nutzung als Hotel und Restaurant.
Neues Hotel und Restaurant im Renthof geöffnet

Fußgängerin in Fasanenhof angefahren: Polizei sucht dringend Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen, die am Donnerstagabend einen Verkehrsunfall in der Eisenschmiede beobachtet haben, bei dem eine Frau angefahren wurde.
Fußgängerin in Fasanenhof angefahren: Polizei sucht dringend Zeugen

Brandstiftung: Zwei Kleinbusse an der Eissporthalle abgefackelt

Ein 28-Jähriger hatte einen Kanister mit Benzin als Brandbeschleuniger benutzt. Er wurde wenig später festgenommen.
Brandstiftung: Zwei Kleinbusse an der Eissporthalle abgefackelt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.