Kassel: 15 Parkscheinautomaten in der Silvesternacht beschädigt

+

Nach der Silvesternacht müssen in Kassel 15 Parkscheinautomaten ersetzt werden. Vermutlich wurden sie durch Feuerwerkskörper zerstört.

Kassel. In der Silvesternacht wurden im Kasseler Stadtteil Nord-Holland und rund um die Markthalle in Mitte insgesamt 15 Parkscheinautomaten vermutlich durch Feuerwerkskörper derart beschädigt, dass sie aufgrund Totalschadens ersetzt werden müssen.

Den Tätern gelang es jedoch nicht, an das enthaltene Münzgeld zu gelangen. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf mindestens 80.000 Euro. Die beschädigten Automaten werden in den kommenden Tagen abgebaut. Teilweise stellt das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt der Stadt Kassel vorübergehend Ersatzgeräte auf, bis neue Geräte geliefert und installiert werden.

Sollte ein Parkscheinautomat außer Funktion sein, sind Parkende grundsätzlich gehalten, den für die jeweilige Zone gültigen, in zumutbarer Entfernung nächstgelegenen Parkscheinautomaten aufzusuchen. Entsprechende Hinweise auf den Geräten werden ergänzt. Spätestens bis Anfang kommender Woche werden durch Ersatzgeräte in allen Parkzonen zumutbare Entfernungen zum nächsten Parkscheinautomat hergestellt sein.

„Wir bitten um Verständnis, dass parkende Autofahrer dadurch unter Umständen etwas weitere Wege zum nächsten Parkscheinautomaten auf sich nehmen müssen“, sagt Dr. Georg Förster, Leiter des Straßenverkehrs- und Tiefbauamtes. „Alternativ empfehlen wir die Nutzung des Handyparkens, das zudem die Möglichkeit bietet, die Parkzeit bequem von unterwegs per SMS zu verlängern.“

Parkscheine werden weiterhin kontrolliert

Trotz der umfangreichen Schäden durch Vandalismus werden Parkscheine kontrolliert. Allerdings sind sich die Mitarbeiter des Ordnungsamtes der besonderen Situation bewusst und werden mit Augenmaß agieren. Die Stadt Kassel bringt sämtliche Schäden zur Anzeige bei der Polizei und bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise auf mögliche Täter. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Nordhessen unter Telefon 0561/9100. Hintergrund: Schäden in nie dagewesenem Ausmaß.

Die jetzt verursachten Schäden an Parkscheinautomaten haben ein Ausmaß, das es in der Stadt Kassel so bisher nie gab. Beim Jahreswechsel 2016/2017 wurden beispielsweise zwei Automaten vollständig beschädigt. Insgesamt sind in der Stadt Kassel 314 Parkscheinautomaten aufgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autobahn 44: Fahrzeugbrand und Unfall am Stauende sorgen für erhebliche Behinderungen Richtung Dortmund

Sehr viel Geduld benötigen am heutigen Montag Verkehrsteilnehmer, die in Nordhessen auf der Autobahn 44 in Richtung Dortmund unterwegs sind.
Autobahn 44: Fahrzeugbrand und Unfall am Stauende sorgen für erhebliche Behinderungen Richtung Dortmund

Treffpunkt des Sommers: Kasseler Kulturzelt eröffnet

Der Auftakt-Act für die diesjährige Kulturzelt-Saison war natürlich wieder fein gewählt und entsprach so komplett dem musikalischen Konzept größter Vielfalt, dass die …
Treffpunkt des Sommers: Kasseler Kulturzelt eröffnet

Auto überschlägt sich nach Auffahrunfall: Drei Verletzte und 20.000 Euro Sachschaden

Am gestrigen Sonntagmorgen kam es auf der Rasenallee in Kassel-Harleshausen zu einem Auffahrunfall, bei dem sich der auffahrende Pkw anschließend überschlug und auf der …
Auto überschlägt sich nach Auffahrunfall: Drei Verletzte und 20.000 Euro Sachschaden

Nach Vollsperrung der A7 wegen Alleinunfall: Verkehr läuft zweispurig

Bei einem Unfall auf der A 7 in Fahrtrichtung Norden, der sich gegen 10 Uhr in Höhe der Landesgrenze zu Niedersachsen ereignete, handelt es sich um einen Alleinunfall.
Nach Vollsperrung der A7 wegen Alleinunfall: Verkehr läuft zweispurig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.