Kassel: Polizei gibt Entwarnung - Im verdächtigen Koffer befindet sich eine Handkreissäge

+
Autofahrer mussten am Montag in der Innenstadt Umwege fahren: Am Montagvormittag war die Frankfurter Straße im Bereich Amtsgericht wegen des verdächtigen Koffers gesperrt

Zwischenzeitlich ist der Koffer von einem Sprengstoffexperten des Hessischen Landeskriminalamtes untersucht und geöffnet worden.

Kassel. Wie berichtet, war heute Morgen um 7:45 Uhr in der Hugenottenstraße, zwischen der Frankfurter Straße und der Schönen Aussicht, ein Werkzeugkoffer aufgefallen, der da offensichtlich nicht hingehört.

Zwischenzeitlich ist der Koffer von einem Sprengstoffexperten des Hessischen Landeskriminalamtes untersucht und geöffnet worden. Im Innern befand sich tatsächlich eine Handkreissäge, die offensichtlich durch einen Handwerksbetrieb dort vergessen worden war.

Zur Sicherheit musste der Gefahrenbereich für jeglichen Fahrzeug- und Fußgängerverkehr gesperrt werden und die Mitarbeiter der an die Hugenottenstraße angrenzenden Büros des Amtsgerichts und der Staatsanwaltschaft hatten diese verlassen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: Mit Haftbefehl gesuchter Ladendieb verletzt Detektiv

Mit weiteren, zur Hilfe geeilten Angestellten konnte der Dieb gebändigt werden, bis die Polizei kam
Kassel: Mit Haftbefehl gesuchter Ladendieb verletzt Detektiv

Nahverkehrsangebot in Nordhessen wird ab Mittwoch erneut reduziert

NVV empfiehlt Fahrgästen, gewünschte Fahrten vorher immer zu überprüfen.
Nahverkehrsangebot in Nordhessen wird ab Mittwoch erneut reduziert

Trotz Corona gibt‘s Knöllchen: Kassel verzichtet wegen Virus-Krise nicht auf Strafzettel

Die meisten Läden sind wegen der Corona Krise geschlossen. Die Stadt Kassel kassiert auf den Parkplätzen aber trotzdem weiter.
Trotz Corona gibt‘s Knöllchen: Kassel verzichtet wegen Virus-Krise nicht auf Strafzettel

Kasseler Notfallretter: "Weit vom Katastrophenfall entfernt"

Ruhe ist das oberste Gebot in der Notfallrettung. Und genau dieses Gefühl strahlt Torsten Müller aus. Als ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes in Stadt und Landkreis …
Kasseler Notfallretter: "Weit vom Katastrophenfall entfernt"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.