Kassel: Polizei stoppt drei drogenberauschte Autofahrer

Die Kasseler Polizei stoppte gestern, rund um Mitternacht, gleich drei drogenberauschte Autofahrer und nahmen sie mit auf die Dienststelle.

Kassel. Rund um Mitternacht zogen Beamte der Kasseler Polizei gleich drei drogenberauschte Autofahrer aus dem Verkehr, bevor es zu Unfällen mit nicht selten schlimmen Folgen für Beteiligte, aber auch Unbeteiligte kam. Zudem stellten sie Marihuana, einen Joint und Fahrzeugschlüssel sicher. Sie müssen sich in allen Fällen wegen drogenberauschten Fahrens und Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten.

Am gestrigen Montagabend stoppten Beamte des Polizeireviers Ost gegen 23.40 Uhr einen Pkw in der Waldemar-Petersen-Straße. Am Steuer ein 20-Jähriger aus Kassel, dessen Augen einen Hinweis auf einen möglichen Drogenkonsum gaben. Der anschließende Test zur Feststellung der Fahrtüchtigkeit erhärtete den Verdacht der Polizisten und zog zunächst einen freiwilligen Urintest nach sich. Als auch dieser auf das Betäubungsmittel Cannabis anschlug, nahmen sie ihn zur Blutprobenentnahme mit auf die Dienststelle.

Ebenfalls mit auf die Dienststelle, aber nach Baunatal, musste ein 33 Jahre alter Autofahrer aus Kassel, der mit seinem Wagen etwas später gegen 0.40 Uhr in der Kirchditmolder Brunnenstraße auffiel. Den Beamten des Polizeireviers Süd-West schlug bei der Kontrolle ein intensiver Marihuana-Duft entgegen, als der Autofahrer die Scheibe herunterließ. Auch hier verrieten die glasigen Augen und die erweiterten Pupillen den berauschten Fahrer. Im Gegensatz zu seinem unfreiwilligen Pendant aus Waldau, fanden die Beamten bei der Durchsuchung seines Wagens eine Dose mit über 7 Gramm Marihuana und einem Joint in seiner Kleidung.

Wiederum Beamte des Polizeireviers Ost ertappten um 1.50 Uhr einen 20-Jährigen aus Kassel, der drogenberauscht auf der Wolfhager Straße unterwegs war. Sie stoppten ihn im Bereich der "Drei Brücken". Wie bei den zuvor aus dem Verkehr gezogenen Männern, waren es ebenfalls die Augen, die einen ersten Verdacht des Drogenkonsums begründeten.

Weitere Tests und ein Urintest ließen keinen Zweifel und zogen eine ärztliche Blutentnahme auf dem Polizeirevier Kassel-Ost nach sich.

Die Fahrzeugschlüssel stellten sie in diesem Fall sicher, um eine Weiterfahrt des 20-Jährigen zu verhindern.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kanister mit Wasserstoffperoxid kippte um: Drei Leichtverletzte; Ermittlungen gegen Wirt

Am Samstagabend zogen sich auf dem Kasseler Altstadtfest in einer Gaststätte drei Männer leichte Verletzungen durch freigesetztes Wasserstoffperoxid zu.
Kanister mit Wasserstoffperoxid kippte um: Drei Leichtverletzte; Ermittlungen gegen Wirt

Autofahrerin übersieht beim Abbiegen Rollerfahrerin: 53-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Am gestrigen Sonntagnachmittag übersah eine Autofahrerin im Kasseler Stadtteil Rothenditmold beim Abbiegen eine entgegenkommende Rollerfahrerin und stieß mit dieser …
Autofahrerin übersieht beim Abbiegen Rollerfahrerin: 53-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bildergalerie: Altstadtfest: Oli P. begeisterte mit "Flugzeuge im Bauch" seine Fans

Kassel. Auch am zweiten Tag war wieder viel los auf dem Kasseler Altstadtfest. Die 15 Meter hohe und 100 Meter lange Wasserrutsche lockte viele junge Wasserfreunde an. …
Bildergalerie: Altstadtfest: Oli P. begeisterte mit "Flugzeuge im Bauch" seine Fans

Auf dem Land geht noch was: GrimmHeimat NordHessen prüft ihre Strategie

Halbzeit für die Tourismusstrategie der GrimmHeimat NordHessen - der Tourismusbeirat zog nun Bilanz und sprach über Erreichtes und offene Potentiale.
Auf dem Land geht noch was: GrimmHeimat NordHessen prüft ihre Strategie

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.