Kassel: Mit 2,1 Promille zum Totalschaden

Einen Totalschaden an seinem eigenen Auto verursachte am Freitagmorgen ein 38-jähriger Autofahrer, der den Renault alkoholisiert lenkte und in der Kasseler Nordstadt von der Straße abkam. Der beschädigte Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Kassel. Die eingesetzten Polizisten befanden sich am frühen Freitagmorgen, gegen 4.30 Uhr, auf einer Streifenfahrt in der Mombachstraße, als sie den verunfallten Renault bemerkten. Der 38-jährige Fahrer, der auf der Mombachstraße in Richtung Rothenditmold unterwegs war, verlor offensichtlich aufgrund seiner Alkoholisierung die Kontrolle über den Wagen und kam, kurz vor der Wolfhager Straße, nach links von der Straße ab.

Dort kam der demolierte Renault schließlich auf einem umzäunten und bewaldeten Grundstück zum Stehen. Nachdem ein Atemalkoholtest beim Fahrer einen Wert von 2,1 Promille zum Ergebnis hatte, musste er die Polizisten auf das Polizeirevier begleiten. Dort wurde eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein des Mannes, der sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten muss, stellten die Beamten sicher.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadt Kassel erlässt Gastronomie die Gebühren für Nutzung öffentlicher Flächen

Die Stadt Kassel will Gewerbetreibende in Gastronomie und Einzelhandel unterstützen: So sollen für den Zeitraum vom 1. März bis 31. Oktober 2020 die …
Stadt Kassel erlässt Gastronomie die Gebühren für Nutzung öffentlicher Flächen

Poller am Hauptfriedhof umgefahren: Autoinsassen reißen Kennzeichen ab und flüchten

Das Weite suchten in der Nacht zum Montag die Insassen eines silbernen BMW M5, nachdem sie mit dem Wagen einen Steinpoller am Hauptfriedhof umgefahren hatten.
Poller am Hauptfriedhof umgefahren: Autoinsassen reißen Kennzeichen ab und flüchten

Unbeteiligte Gruppe verhilft unbekannter Ladendiebin zur Flucht

Ein aufsehenerregender Ladendiebstahl ereignete sich am Freitagmittag in der Fußgängerzone der Kasseler Innenstadt.
Unbeteiligte Gruppe verhilft unbekannter Ladendiebin zur Flucht

Wegen Notebook: Geschäftsmann mit Schusswaffe in Kassel bedroht

Eine Notebooktasche erbeuteten zwei männliche Täter Samstagabend gegen 22.10 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Frankfurter Straße.
Wegen Notebook: Geschäftsmann mit Schusswaffe in Kassel bedroht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.