Kassel: Prostituierte in Wohnung überfallen - Vermeintlicher Kunde stellte sich als Räuber heraus

Der Unbekannte flüchtete anschließend aus der Wohnung und von dort in die Gartenstraße Richtung Wimmelstraße

Kassel. Am Freitagnachmittag überfiel ein bislang unbekannter Täter eine Frau in einer Terminwohnung an der Ysenburgstraße in Kassel. Der Räuber schlug dem Opfer dabei mehrere Male mit einem Schlagstock auf den Kopf, erbeutete Wertsachen und flüchtete anschließend in Richtung Gartenstraße.

Die 45 Jahre alte Frau erlitt eine Kopfplatzwunde sowie eine Schwellung und wurde anschließend vorsorglich in einem Kasseler Krankenhaus behandelt, das sie nach ambulanter Behandlung glücklicherweise wieder verlassen konnte. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Täter führte bislang nicht zum Erfolg. Die Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Räuber geben können.

Wie das Opfer gegenüber den Beamten des Kriminaldauerdienstes (KDD), die am Freitag zur Anzeigenaufnahme und Spurensicherung am Tatort in dem Mehrfamilienhaus in der Ysenburgstraße eingesetzt waren, angab, hatte sich die Tat gegen 18.30 Uhr ereignet.

In Erwartung eines Kunden habe sie dem späteren Täter die Tür geöffnet. Der Unbekannte, der während der Tat sein Gesicht mit einem Tuch verdeckt hatte, soll sie dann in einem Zimmer der Wohnung mit dem Schlagstock geschlagen und verschiedene Wertsachen an sich genommen haben. Anschließend flüchtete der Mann aus der Wohnung und von dort in die Gartenstraße Richtung Wimmelstraße, wo die 45-Jährige ihn schließlich aus den Augen verlor.

Derzeit liegt folgende Beschreibung des Unbekannten vor:

- Männlich, ca. 1,80 Meter groß, kräftige Statur, komplett schwarz gekleidet, schwarzes Tuch vor dem Gesicht

Die Ermittler des K 35 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat oder der anschließenden Flucht des Mannes gemacht haben und Hinweise auf den Täter geben können. Hinweise nimmt die Kasseler Polizei unter Tel. 0561 - 9100 entgegen.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadt Kassel erlässt Gastronomie die Gebühren für Nutzung öffentlicher Flächen

Die Stadt Kassel will Gewerbetreibende in Gastronomie und Einzelhandel unterstützen: So sollen für den Zeitraum vom 1. März bis 31. Oktober 2020 die …
Stadt Kassel erlässt Gastronomie die Gebühren für Nutzung öffentlicher Flächen

Poller am Hauptfriedhof umgefahren: Autoinsassen reißen Kennzeichen ab und flüchten

Das Weite suchten in der Nacht zum Montag die Insassen eines silbernen BMW M5, nachdem sie mit dem Wagen einen Steinpoller am Hauptfriedhof umgefahren hatten.
Poller am Hauptfriedhof umgefahren: Autoinsassen reißen Kennzeichen ab und flüchten

Unbeteiligte Gruppe verhilft unbekannter Ladendiebin zur Flucht

Ein aufsehenerregender Ladendiebstahl ereignete sich am Freitagmittag in der Fußgängerzone der Kasseler Innenstadt.
Unbeteiligte Gruppe verhilft unbekannter Ladendiebin zur Flucht

Wegen Notebook: Geschäftsmann mit Schusswaffe in Kassel bedroht

Eine Notebooktasche erbeuteten zwei männliche Täter Samstagabend gegen 22.10 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Frankfurter Straße.
Wegen Notebook: Geschäftsmann mit Schusswaffe in Kassel bedroht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.