Kassel: Rote Ampel übersehen und dadurch zwei Schulkinder verletzt - Zeugen gesucht

Nachdem am heutigen Mittwochmorgen eine Autofahrerin offenbar eine rote Ampel übersah, fuhr sie über den dort befindlichen Fußgängerüberweg und verletzte dabei zwei Kinder leicht. Nach kurzem Gespräch fuhr sie jedoch weiter. Die Polizei sucht Zeugen.

Kassel. Wie die aufnehmenden Beamten des Kasseler Polizeireviers Ost mitteilen, wollten am heutigen Morgen gegen 7.40 Uhr die zwei Kinder die Straße Forstbachweg, Ecke Erlenfeldweg auf dem dortigen Fußgängerüberweg kreuzen. Als sie die Fahrbahn laut eigener Aussage bei Grün überschritten, übersah die aus dem Erlenfeldweg nach rechts in den Forstbachweg einbiegende Fahrerin des roten Autos scheinbar das für sie geltende Rotlicht des Fußgängerüberwegs. Dabei nahm sie die über die Straße gehenden Kinder im Alter von sieben und zehn Jahren nicht rechtzeitig wahr, welche sich gerade auf ihrem Schulweg befanden. Durch den Kontakt mit dem vorbeifahrenden Auto erlitten die beiden Kinder Prellungen und Schürfwunden. Nach einem kurzen Gespräch soll die laut den Kindern ältere, blonde Frau, welche mit einem Strickpullover bekleidet war, dann weitergefahren sein.

Die ermittelnden Beamten des Polizeireviers Ost fragen daher, ob es Zeugen gibt, die diesen Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf die bislang noch unbekannte Fahrerin des roten Kleinwagens geben können und bitten diese, sich bei der Polizei unter Tel.: 0561 - 9100 zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei Nordhessen neu auf Instagram: Einblicke in die Polizeiarbeit

Das Polizeipräsidium Nordhessen hat sein Social-Media-Angebot erweitert und hat nun auch einen Instagram-Auftritt..
Polizei Nordhessen neu auf Instagram: Einblicke in die Polizeiarbeit

Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Offenbar wegen eines im Bus verlorenen Handys haben zwei Täter in der Nacht an einer Haltestelle an der Wolfhager Straße die Scheibe eines Busses eingeschlagen und …
Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Insgesamt etwa 165.000 Euro aus dem Corona-Soforthilfe-Programm gingen in die Region Nord-Ost-Hessen.
Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Niederzwehrener Märchentage 2020 abgesagt: Programm ins nächste Jahr verschoben

Die 9. Niederzwehrener Märchentage (NMT) sollten in diesem Jahr nach den Planungen des Lenkungskreises eigentlich vom 18. bis 27. September stattfinden.
Niederzwehrener Märchentage 2020 abgesagt: Programm ins nächste Jahr verschoben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.