Kassel Rothenditmold: Mann setzt eigene Wohnung in Brand

+

In der Nacht zu Montag hat ein Mann seine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus angezündet. Daraufhin zeigte er sich selbst bei der Polizei an.

Kassel. Bei einem Feuer in der Rotenburger Straße brannte heute Nacht eine Wohnung völlig aus. Das Mehrfamilienhaus ist vorübergehend nicht bewohnbar. Die Schadenshöhe beträgt nach ersten Schätzungen ca. 300.000 Euro.

Mehrere Notrufe gingen um 2:45Uhr bei der Leitstelle Kassel ein und meldeten einen Wohnungsbrand im Kasseler Stadtteil Rothenditmold. Bei Ankunft desLöschzuges der Feuerwache 1 schlugen Flammen aus allen Fenster einer Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Bis auf eine Hausbewohnerin hatten zu dieser Zeit alle Personen das Gebäude verlassen.

Die Feuerwehr drang unter Atemschutz in das Gebäude vor, rettete die Anwohnerin aus dem Gefahrenbereich und nahm die Brandbekämpfung auf.Der Notarzt und die Rettungsdienstbesatzung behandelten die Bewohnerin ambulant.

Parallel dazu verhinderten weitere Einsatzkräfte mit einem Löschangriff über die Drehleiter das Übergreifen des Feuers auf das Dach. Nach kurzer Zeit war der Brand unter Kontrolle.  Anschließende Lüftungsmaßnahmen ermöglichten eine rasche Entrauchung des Treppenraums und der Brandwohnung.

Durch den Brandrauch und die Brandzerrung wurden auch angrenzende Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen. Der Energieversorger musste Gas,Wasser und Strom im gesamten Gebäude abstellen, so dass das Haus vorübergehend nicht bewohnbar ist.   Zur Klärung der Brandursache hat die Kripo die Ermittlungen aufgenommen.

Die dpa berichtet:

Ein Mann hat in der Nacht zum Montag in Kassel seine Wohnung in Brand gesteckt und sich kurz darauf selbst bei der Polizei angezeigt. Der 41-Jährige sei leicht alkoholisiert auf dem nahegelegenen Präsidium aufgetaucht und habe die Tat gestanden, teilte die Polizei am Montag mit. Nur 15 Minuten vorher war die Feuerwehr alarmiert worden. Warum der Mann die Tat begangen habe, sei noch unklar - derzeit werde er vernommen. Die Wohnung brannte komplett aus, mehrere benachbarte Wohnungen wurden durch das Löschwasser vorläufig unbewohnbar.

Fotos: Hessennews TV

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Kassel

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest

„Uns liegt natürlich auch die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter am Herzen. Weil wir die nicht gefährden wollen, haben wir uns für die Notbremse entschieden.“
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung: „Wir reagieren auf die dramatische Lage“ 
Kassel

Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung: „Wir reagieren auf die dramatische Lage“ 

Die Sonntag, dem 5. Dezember 2021, gelten neue Regelungen der Corona-Schutzverordnung in Hessen.
Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung: „Wir reagieren auf die dramatische Lage“ 
Borken: Tödlicher Arbeitsunfall in Umspannwerk
Kassel

Borken: Tödlicher Arbeitsunfall in Umspannwerk

Mann bei Arbeitsunfall in Umspannwerk tödlich verletzt
Borken: Tödlicher Arbeitsunfall in Umspannwerk
Für positive Impulse: Modernes Jobcenter wurde eingeweiht
Kassel

Für positive Impulse: Modernes Jobcenter wurde eingeweiht

Vergangene Woche wurde das neue Jobcenter in der Lewinskistraße 4 eingeweiht. Dort werden nun positive Impulse für die Zusammenarbeit erwartet.
Für positive Impulse: Modernes Jobcenter wurde eingeweiht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.