Kassel: So schön kann Flohmarkt sein...

1 von 37
Organisierten bereits im Jahr 2012 den ersten Mädchenflohmarkt in Kassel: Tasja (v.li.), Laura, Rebecca und Clara.
2 von 37
3 von 37
4 von 37
5 von 37
6 von 37
7 von 37
8 von 37

Mädchen fast unter sich: Stöbern, handeln, und sonnen auf Panoptikum-Gelände

Kassel. Welches Mädchen kennt das Problem nicht: Der Kleiderschrank zuhause ist voll. Viele Anziehsachen lagern dort teilweise schon jahrelang, aber man möchte vieles nicht einfach wegwerfen. Ist aber auch zu faul, alle Sachen ins Internet zu stellen, um einen Käufer zu finden. Das Problem war auch Clara, Tasja, Laura und Rebekka bestens bekannt. Deshalb kamen sie im Jahr 2012 auf die Idee, den Mädchenflohmarkt Kassel zu gründen.

Organisierten bereits im Jahr 2012 den ersten Mädchenflohmarkt in Kassel: Tasja (v.li.), Laura, Rebecca und Clara.

Gesagt, getan: Mittlerweile haben sie den 10. Flohmarkt organisiert. Die Location wird immer mal gewechselt. Am Sonntag fand er bei traumhaftem Wetter auf dem Gelände rund um den Club „Panoptikum“ in der Leipziger Straße statt.

Das besondere daran: Diesmal war der Flohmarkt nicht auf das weibliche Geschlecht begrenzt. Auch Jungs waren aufgerufen, Sachen, die sie nicht mehr benötigen, anzubieten. Letztendlich kamen die aber lieber zum schauen, statt als Standbetreiber aufzutreten. Es muss sich wohl noch rumsprechen, dass auch Jungs als Verkäufer ger gesehen sind. Dem Ansturm tat das aber keinen Abbruch. Wer nachmittags mit dem Auto zum Flohmarktgelände wollte, musste teilweise auf dem Gelände der Kaufunger Papierfabrik parken. alle anderen Parkplätze rundum waren überfüllt.

Über 100 Mädchen boten am Sonntag ihre Waren an. Und so fanden viele Klamotten, Fehlkäufe, Schmuck und Accessoires eine neue glückliche Besitzerin. Dazu gab es Kaffeeleckereien aus der Rösterei Seegert und marokkanische Spezialitäten. Und für den guten Zweck wurde auch wieder etwas getan: Die Verkäuferinnen spendeten im Anschluss Kleider an Hilfsbedürftige in der Region. Diesmal kamen sie dem Mädchenheim Malala zu Gute. Mehr zum Flohmarkt gibt es auch auf der Facebookseite „Mädchenflohmarkt Kassel“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannter Fahrer kracht in geparkten Audi A 6 und flüchtet

Die Besitzerin des Autos hatte es noch krachen hören. Als sie bei ihrem Auto war, war der Verursacher bereits über alle Berge.
Unbekannter Fahrer kracht in geparkten Audi A 6 und flüchtet

Zwei Müllberge: Unbekannte laden Autoreifen und Abfall im Habichtswald ab

Ein Wanderer entdeckte im Habichtswald am Mittwochabend zwei große Müllhaufen. Die Polizei hofft nun auf Hinweise zu den Umweltverschmutzern.
Zwei Müllberge: Unbekannte laden Autoreifen und Abfall im Habichtswald ab

Klau-Tour zweier Jugendlicher durch sieben Geschäfte endet mit Festnahme

Die beiden 16-Jährigen wurden am Mittwochabend von einem Ladendetektiv erwischt und schließlich festgenommen.
Klau-Tour zweier Jugendlicher durch sieben Geschäfte endet mit Festnahme

Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Dem 36-Jährigen aus dem Landkreis Coesfeld wird gemeinschaftlichen Betrug vorgeworfen. Er soll für eine Tätergruppe aktiv geworden sein, die durch die Betrugsmasche …
Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.