Kassel: Skulpturen in der Karlsaue mit Farbe beschmiert

Unbekannter beschmierte am vergangenen Wochenende insgesamt sieben in der Karlsaue stehende Skulpturen Griechischer Götter mit schwarzer Farbe. Polizei sucht Zeugen.

Kassel. Wie die am gestrigen Montag Beamten des Polizeireviers Mitte berichten, hatte ein Mitarbeiter der Museumslandschaft Hessen Kassel am Montagmorgen die Schriftzüge an den im Bereich der Karlswiese aufgestellten Skulpturen festgestellt. Während der unbekannte Täter auf zwei Figuren kurze Schriftzüge aufsprühte, hinterließ er auf drei nur einzelne Buchstaben. Auf eine Skulptur schmierte er ein undefinierbares Symbol, und bei der bislang zuletzt bekannten Farbschmiererei verteilt sich die schwarze Farbe über den gesamten Kopf einer Skulptur. Wie der Mitarbeiter gegenüber den Beamten angab, waren die Graffitis am Freitagnachmittag noch nicht aufgebracht. Wann die Sachbeschädigungen tatsächlich begangen wurden, ist noch unklar. Die Ermittler des für Sachbeschädigungen durch Graffiti zuständigen Operativen Einheit der Polizeidirektion Kassel bitten nun Zeugen, die Hinweise auf den Täter oder zur genauen Tatzeit geben können, sich unter Tel.: 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Überfälle auf Pizzaboten in Kassel und Fuldatal

Aufgrund der Täterbeschreibung geht die Polizei davon aus, dass beide Überfälle von ein und der selben Person begangen wurden.
Zwei Überfälle auf Pizzaboten in Kassel und Fuldatal

Bildergalerie: Die Connichi 2017 am zweiten Tag

Kassel. Die Mangas sind wieder los: Connichi lockt wieder viele Paradiesvögel nach Kassel. Am Wochenende findet die 16. Manga-Messe Connichi statt. 
Bildergalerie: Die Connichi 2017 am zweiten Tag

Kassel: TV-Anwalt Christopher Posch eröffnet Boardinghouse im Ex-Knast

Dort wo früher Tristesse herrschte sind moderne Appartements entstanden. „Livinspace-Boardinghouse“ heißt das Ganze.
Kassel: TV-Anwalt Christopher Posch eröffnet Boardinghouse im Ex-Knast

documenta: Dank für eine gelungene Weltausstellung

Kassel - das Wichtigste gleich vorweg: Wer nach den finanziellen Problemen der documenta personelle Konsequenzen durch den Aufsichtsrat erwartet hatte, wurde enttäuscht.
documenta: Dank für eine gelungene Weltausstellung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.