Kassel: Skulpturen in der Karlsaue mit Farbe beschmiert

Unbekannter beschmierte am vergangenen Wochenende insgesamt sieben in der Karlsaue stehende Skulpturen Griechischer Götter mit schwarzer Farbe. Polizei sucht Zeugen.

Kassel. Wie die am gestrigen Montag Beamten des Polizeireviers Mitte berichten, hatte ein Mitarbeiter der Museumslandschaft Hessen Kassel am Montagmorgen die Schriftzüge an den im Bereich der Karlswiese aufgestellten Skulpturen festgestellt. Während der unbekannte Täter auf zwei Figuren kurze Schriftzüge aufsprühte, hinterließ er auf drei nur einzelne Buchstaben. Auf eine Skulptur schmierte er ein undefinierbares Symbol, und bei der bislang zuletzt bekannten Farbschmiererei verteilt sich die schwarze Farbe über den gesamten Kopf einer Skulptur. Wie der Mitarbeiter gegenüber den Beamten angab, waren die Graffitis am Freitagnachmittag noch nicht aufgebracht. Wann die Sachbeschädigungen tatsächlich begangen wurden, ist noch unklar. Die Ermittler des für Sachbeschädigungen durch Graffiti zuständigen Operativen Einheit der Polizeidirektion Kassel bitten nun Zeugen, die Hinweise auf den Täter oder zur genauen Tatzeit geben können, sich unter Tel.: 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannter griff 19-Jähriger zwischen die Beine

Am gestrigen Montagabend belästigte ein bislang unbekannter Mann eine 19-Jährige in der Heckerstraße im Kasseler Stadtteil Süd. Er hielt die junge Frau fest, fasste sie …
Unbekannter griff 19-Jähriger zwischen die Beine

Tür an Tür mit dem Terror?: Nachbar berichtet vom Polizeieinsatz in Wesertor

Seit ungefähr zwei Jahren wohnten die beiden Syrer, die im Verdacht stehen, einen Terroranschlag zu planen, im selben Stockwerk wie Frank Denzel.
Tür an Tür mit dem Terror?: Nachbar berichtet vom Polizeieinsatz in Wesertor

Briefwechsel: „Ahler Schulz und dicke Nahles“

Sehr geehrter Martin Schulz, sehr geehrter Christian Lindner, sehr geehrter Horst Seehofer, na, wie waren die letzten Tage? Sie, Herr Schulz, dürften zweifelsohne die …
Briefwechsel: „Ahler Schulz und dicke Nahles“

Forstfeld: Autofahrerin übersieht Fußgängerin bei widriger Witterung

Gestern Abend kam es im Forstbachweg zu einem Unfall, bei der eine verletzte Person ins Krankenhaus gebracht werden musste.
Forstfeld: Autofahrerin übersieht Fußgängerin bei widriger Witterung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.