Kassel Süd: Versuchter Diebstahl von zwei BMW-Geländewagen

In Kassel Niederzwehren wurden letzte Nacht zwei BMW-Geländewagen im zeitlichen Zusammengang das Ziel von unbekannten Dieben. Die Polizei sucht Zeugen.

Kassel.In einem Fall versuchten die Täter einen schwarzen BMW X5 zu klauen und im zweiten Fall kam ein weißer BMW X6 abhanden. Die Beamten des für Kraftfahrzeugdiebstähle zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung der Fälle, Hinweise auf die Täter oder den Verbleib des gestohlenen Autos zu bekommen.

Ein Zeuge verständigte um kurz vor drei Uhr die Leitstelle der Polizei und berichtete von zwei Personen, die sich in der Heckerswiesenstraße verdächtig verhielten. Er beobachtete einen Mann, der an der Fahrertür eines BMW X5 hantierte und einen zweiten Mann, der auf der anderen Straßenseite offenbar "Schmiere" stand. Als der Anrufer den Unbekannten zurief, was das denn solle, flüchteten beide in Richtung der Straße "Am Auestadion".

Der Zeuge konnte von den Verdächtigen folgende Beschreibung abgeben:

Mann am Fahrzeug: Ca. 1,70 m groß, 27-30 Jahre alt, durchtrainierte Figur, heller Hauttyp, unreine Haut, Leberfleck auf der rechten Wange, spitze gerade Nase; bekleidet mit einer hellen Jeans und grauer Kapuzenjacke

Mann, der Schmiere stand: Ca. 1,65 bis 1,70 m groß, durchtrainierte Figur; bekleidet mit schwarzer Kapuzenjacke

Vermutlich dieselben Täter entwendeten um kurz nach vier Uhr von einem Firmengelände in der Leuschnerstraße einen weißen BMW X6 mit den Kennzeichen KS-ZK 6. Die Tatzeit kann anhand von Videoüberwachungsaufnahmen eingegrenzt werden.

Die sofort eingeleiteten Fahndungen brachten bislang keine Hinweise auf den Verbleib des X6. Die Ermittler des K 21/22 bitten Zeugen, die in der vergangenen Nacht im Bereich einer der Tatorte möglicherweise Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf die Täter oder den Verbleib des Fahrzeugs geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rubriklistenbild: © RioPatuca Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Dem 36-Jährigen aus dem Landkreis Coesfeld wird gemeinschaftlichen Betrug vorgeworfen. Er soll für eine Tätergruppe aktiv geworden sein, die durch die Betrugsmasche …
Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Der Mann entblößte sich am Dienstagnachmittag in der Kasseler Kurfürstenstraße vor der Beifahrerin eines Autos.
Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Nachdem Unbekannte in der Nacht zum Dienstag versuchten in den Kiosk auf dem Königsplatz in der Kasseler Innenstadt einzubrechen, kam es dort in der Nacht zum heutigen …
Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Vor kurzem erst verurteilt, jetzt aber schon wieder frei: Die Rede ist von Tim L. (36), dem ehemaligen Chef des Vellmarer Sicherheitsdienstes SD 24.
Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.