In Kassel-Süsterfeld: Einbrecher steigt durch offenstehendes Fenster ein

Am Samstagabend nutzte ein bislang unbekannter Täter im Helleböhnweg ein offenstehendes Fenster aus, um einzusteigen.

Kassel.  Die Bewohner hatten gelüftet und das Fenster unbeaufsichtigt gelassen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand erbeutete der Täter eine Geldbörse mit Bargeld und Bankkarten, dazu ein Mobiltelefon im Gesamtwert von rund 1.000 Euro.

Wie das Einbruchsopfer gegenüber den Beamten berichtet, ereignete sich der Einstieg am Samstagabend, zwischen 20.15 Uhr und 1.15 Uhr. In dieser Zeit stand das Schlafzimmerfenster in der Hochparterre offen, die Bewohner hielten sich über diesen Zeitraum in anderen Räumen des Hauses auf. Als das Schlafzimmer gegen 1.15 Uhr aufgesucht wurde, stellte man die fehlenden Gegenstände fest. Eine schwarze Ledergeldbörse mit Bargeld und mehreren Bankkarten sowie ein Samsung Galaxy Note 8 fehlten. Anschließend verließen sie das im Bereich des Glockenbruchwegs stehende Einfamilienhaus in unbekannte Richtung.

Nun bitten die Beamten der Kasseler Kripo Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf den Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vor 75 Jahren: Das Grauen der Kasseler Bombennacht

Über 400.000 Bomben fallen am 22. Oktober 1943 auf die Stadt Kassel und zerstören sie. Zeitzeugen berichten von einem schönen Herbsttag, der für tausende Menschen …
Vor 75 Jahren: Das Grauen der Kasseler Bombennacht

Kassel probt Katastrophenabwehr: Anspruchsvolle Übung mit 400 Beteiligten fordert vollen Einsatz

Mit rund 400 Beteiligten hat die Stadt Kassel eine anspruchsvolle Großübung zum Katastrophenschutz absolvieren lassen.
Kassel probt Katastrophenabwehr: Anspruchsvolle Übung mit 400 Beteiligten fordert vollen Einsatz

Katastrophenabwehr in Kassel

Bilder von der Großübung mit rund 260 Einsatzkräfte, 60 Verletztendarsteller und 80 Übungsleiter und Organisatoren sowie 80 Fahrzeugen auf dem Gelände von SMA in Kassel.
Katastrophenabwehr in Kassel

Polizei sucht nach vermisster Elke W. (48) und bittet um Hinweise

Die Polizei sucht nach der vermissten 48-jährigen Elke W. aus Kassel und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
Polizei sucht nach vermisster Elke W. (48) und bittet um Hinweise

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.