Kassel: Synagoge mit unleserlichen Schriftzügen beschmiert - Polizei sucht Zeugen

In den frühen Morgenstunden wurde eine Hauswand mit schwarzer Sprühfarbe beschmiert. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Kassel. Heute in den frühen Morgenstunden beschmierten Unbekannte mit schwarzer Sprühfarbe die Hauswand einer jüdischen Gemeinde in der Bremer Straße. Die Ermittler der Kasseler Polizei suchen nun nach Zeugen, die möglicherweise verdächtige Personen im Bereich der Synagoge beobachtet haben und Hinweise auf den Täter geben können.

Die Beamten des Reviers Mitte stellten heuten Morgen, um 5.30 Uhr, mehrere Graffiti an der Hausfassade der Synagoge fest. Etwa eine Stunde vorher waren sie schon mal dort vorbeigekommen, konnten aber zu diesem Zeitpunkt noch keine Schmierereien feststellen. Bei den Graffitis handelt es sich um mehrere unleserliche Schriftzüge. Die Farbe war zum Feststellzeitpunkt noch sehr frisch. Eine sofortige Fahndung nach den Tätern verlief erfolglos. Durch die Schriftzüge entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Die Polizei geht derzeit nicht von einer politisch motivierten Tat aus.

Zeugen, die Verdächtiges in der Nähe der Synagoge beobachtet haben und den Ermittlern Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

29-Jähriger nach drei Raubtaten innerhalb kurzer Zeit in Kassel festgenommen

Am Montagmorgen und -vormittag kam es in Kassel innerhalb kurzer Zeit zu drei Raubdelikten durch vermutlich ein und denselben Täter. In einem Fall gelang schließlich …
29-Jähriger nach drei Raubtaten innerhalb kurzer Zeit in Kassel festgenommen

Straßenraub mit Schusswaffe in Rothenditmold: Täter gibt Schuss ab - wegen eines Handys

Ein bislang unbekannter Täter soll in der Nacht zum heutigen Montag in der Wolfhager Straße einen 28-Jährigen aus Kassel seines Handys beraubt haben. Dabei soll der …
Straßenraub mit Schusswaffe in Rothenditmold: Täter gibt Schuss ab - wegen eines Handys

DRK-Kliniken Nordhessen: Geschäftsführer Lottis gefeuert, Nachfolger schon da

Die Mitgliederversammlung des Klinik-Trägers DRK Soziale Dienste und Einrichtungen hat entschieden: Man wolle die beantragte Insolvenz noch abwenden und die vom …
DRK-Kliniken Nordhessen: Geschäftsführer Lottis gefeuert, Nachfolger schon da

Verkehrskontrolle an der Autobahn: Diensthund „Leo“ spürt Drogenversteck auf

Die Polizeibeamten hatten den Ford Mondeo um 11.35 Uhr angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Schnell erkannten die Polizisten, dass der 24-jährige Fahrer offenbar …
Verkehrskontrolle an der Autobahn: Diensthund „Leo“ spürt Drogenversteck auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.