Kassel: Tankstelle in Kölnische Straße überfallen

Der Unbekannte drohte mit dem Einsatz einer Schusswaffe

Kassel. Ein bisher unbekannter Täter hat in der Nacht zum Montag gegen 1.20 Uhr eine Tankstelle in der Kölnischen Straße in Kassel überfallen. Nach Angaben des zur Tatzeit anwesenden Angestellten der Tankstelle betrat ein männlicher Täter den Vorraum, drohte mit dem Einsatz einer Schusswaffe und erpresste so von dem Tankstellenmitarbeiter Bargeld in unbekannter Höhe und Spirituosen. Nach der Tat flüchtete der Täter in nicht bekannte Richtung.

Der Täter wird durch den Zeugen wie folgt beschrieben:

- ca. 185 cm groß, "drahtige" Figur, dunkel gekleidet, trug dunkle Schuhe, dunkle Mütze, darüber eine Kapuze gezogen

Die weiteren Ermittlungen werden durch das Kommissariat 35 der Kripo Kassel geführt.

Zeugen die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizei unter : 0561- 9100 o. mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Eine Nacht, die vieles veränderte: Sanie Rexhepi aus Kassel startet mit Hip Hop Song "Nikes" durch

Die 24-jährige Lehramtsstudentin könnte damit schon bald zum nächsten Musik-Export Schlager werden. Und bekannten Kasseler Künstlern wie Lea oder Milky Chance folgen.
Eine Nacht, die vieles veränderte: Sanie Rexhepi aus Kassel startet mit Hip Hop Song "Nikes" durch

Fahrt im Rausch: Mit 100 km/h durch die Stadt - den Führerschein hatte der 48-Jährige bereits die Nacht zuvor verloren

Die Beamten erkannten den polizeibekannten Mann mit seinem auffälligen Sportwagen sofort
Fahrt im Rausch: Mit 100 km/h durch die Stadt - den Führerschein hatte der 48-Jährige bereits die Nacht zuvor verloren

Kassel plant Rathaus-Umzug in Sparkassen-Bau

Schon im Jahr 2013 hatte der Kasseler Magistrat einen Mietvertrag für das sogenannte „technische Rathaus“ beschlossen: Damals sollte es nach der denkmalgerechten …
Kassel plant Rathaus-Umzug in Sparkassen-Bau

Angriff auf Edertalsperre: Auch Kassel stand unter Wasser

Nachdem die letzten Bombenangriffe schon Monate zurück lagen, wurde in der Nacht zum 17. Mai 1943 die Edertalsperre angegriffen. Auch Kassel stand unter Wasser.
Angriff auf Edertalsperre: Auch Kassel stand unter Wasser

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.