Treffen von rund 100 Jugendlichen: Körperverletzung, reichlich Alkohol und ein Polizeieinsatz

Am Freitagabend kam es zu einem Treffen von rund 100 Jugendlichen. Ein 17-jähriger Junge wurde mit einer Glasflasche im Gesicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Kassel. Offenbar mit steigendem Alkoholpegel entfaltete das Treffen von über hundert jungen Menschen im Bereich der Hessenschanze und umliegenden Straßen am Freitagabend immer mehr störende Außenwirkung. Zunehmende Beschwerden von Anwohnern wegen Lärm, Behinderungen und Müll sowie ein Körperverletzungsdelikt, bei dem ein 17-Jähriger von einem Unbekannten mit einer Glasflasche ins Gesicht geschlagen und verletzt wurde, rief die Kasseler Polizei auf den Plan. Mehrere Streifen mussten letztlich gemeinsam mit dem städtischen Ordnungsamt einschreiten und das Treiben, das immer mehr zu eskalieren drohte, beenden. Zu dem Angriff auf den 17-Jährigen sucht die Polizei zudem nun nach Zeugen.

Mit zunehmender Stunde häuften sich ab ca. 22 Uhr auch die Beschwerden aus der Bevölkerung über den Lärm durch die größeren Gruppen junger Menschen. Beschwerden kamen insbesondere aus dem Bereich der Hessenschanze / Prinzenquelle sowie der Schanzenstraße, Teichstraße, Mergellstraße und Umgebung. Über 100 Jugendliche hatte sich auf dem Spielplatz Hessenschanze getroffen und dort teilweise reichlich dem Alkohol zugesprochen. Neben dem Müll, der dort hinterlassen wurde, soll es in den umliegenden Straßen zu gefährlichen Aktionen durch Betrunkene gekommen sein, die sich absichtlich auf die Straße legten.

Zudem stellten die eingesetzten Beamten an der Hessenschanze fest, dass die allgemeine Stimmung bereits zunehmend aggressiver wurde. Als ein Jugendlicher wegen des Verdachts auf eine Alkoholvergiftung durch die Besatzung eines Rettungswagens behandelt werden musste und dabei immer wieder andere alkoholisierte junge Menschen die Arbeit der Rettungskräfte störten sowie nach dem Angriff auf den 17-Jährigen, wurde dem Treiben schließlich endgültig ein Ende gesetzt. Ein erneutes Treffen der bereits ungebührlich aufgefallenen Gruppen in der Kasseler Goetheanlage konnte durch mehrere Polizeistreifen, die den weiteren Verlauf aufmerksam verfolgten, verhindert werden. Neben den vielen Vernünftigen, die sich in den Gesprächen mit den Beamten einsichtig zeigten, mussten die Polizisten an diesem Abend auch einige Platzverweise gegen teils äußerst uneinsichtige junge Menschen erteilen.

Hinweise auf Täter mit Flasche erbeten

Der 17-Jährige aus Kassel war gegen 21.50 Uhr auf dem Spielplatz Hessenschanze plötzlich von einem anderen Jugendlichen mit der Glasflasche angegriffen und ins Gesicht geschlagen worden. Der bislang unbekannte Täter soll sich zuvor wegen des Leuchtens des Handydisplays des 17-Jährigen angeblich gestört gefühlt haben. Durch den Schlag mit der Flasche erlitt das Opfer eine ausgeprägte Schwellung oberhalb des Auges.

Die von den Beamten informierten Erziehungsberechtigten wollten anschließend mit ihm ein Krankenhaus aufsuchen. Die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung führen die Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Süd-West. Sie suchen nach Zeugen, die Hinweise auf den 16 bis 17 Jahre alten, etwa 1,60 Meter großen Tatverdächtigen geben können. Der Jugendliche soll schlank bis hager sein, fließend Deutsch sprechen, ein südländisches Äußeres sowie einen Mittelscheitel und dunkle Haare haben. Hinweise werden unter Tel. 0561 - 9100 an die Kasseler Polizei erbeten.

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Baustellenzeit in Kassel: Hier wird in den Ferien gebaut - Gleise werden nach 15 Jahren getauscht

Wie sagt man so schön: Ferienzeit ist Baustellenzeit. Und auch wenn Baustellen eher selten schön sind, sie sind notwendig. Wo in den Sommerferien auf Kassels Straßen …
Baustellenzeit in Kassel: Hier wird in den Ferien gebaut - Gleise werden nach 15 Jahren getauscht

Betrunkener Mann zieht sich mitten auf der Straße aus und wirft Unterhose nach Polizisten

Ein auf der Mombachstraße stehender Mann, der sich vor den Augen mehrerer Verkehrsteilnehmer auszog, rief am Montagmorgen die Polizei auf den Plan.
Betrunkener Mann zieht sich mitten auf der Straße aus und wirft Unterhose nach Polizisten

Stadt Kassel erlässt Gastronomie die Gebühren für Nutzung öffentlicher Flächen

Die Stadt Kassel will Gewerbetreibende in Gastronomie und Einzelhandel unterstützen: So sollen für den Zeitraum vom 1. März bis 31. Oktober 2020 die …
Stadt Kassel erlässt Gastronomie die Gebühren für Nutzung öffentlicher Flächen

Poller am Hauptfriedhof umgefahren: Autoinsassen reißen Kennzeichen ab und flüchten

Das Weite suchten in der Nacht zum Montag die Insassen eines silbernen BMW M5, nachdem sie mit dem Wagen einen Steinpoller am Hauptfriedhof umgefahren hatten.
Poller am Hauptfriedhof umgefahren: Autoinsassen reißen Kennzeichen ab und flüchten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.