Kassel: Unbekannter begrapscht Frau nahe des ICE-Bahnhofs - Kripo sucht Zeugen

Am Freitagabend wurde eine 32-jährige Frau in Kassel von einem Mann begrapscht. Die Polizei sucht Zeugen.

Kassel. Ein bislang unbekannter Mann begrapschte am Freitagabend eine 32-jährige Frau in der Gerstäckerstraße im Kasseler Stadtteil Bad Wilhelmshöhe und flüchtete anschließend in Richtung Bertha-von-Suttner-Straße. Die Kasseler Kripo ermittelt nun wegen des Sexualdelikts und sucht Zeugen, die Täterhinweise geben können. Der Täter soll etwa 25-40 Jahre alt, 1,80-1,85m groß sein und kurze, dunkle Haare haben. Er hatte auffallend sonnengebräunte Haut, eine sportliche Statur und war insgesamt dunkel gekleidet.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ereignete sich die Tat gegen 22.10 Uhr in der Gerstäckerstraße, unweit des ICE-Bahnhofs Kassel-Wilhelmshöhe. Die junge Frau war auf dem Gehweg unterwegs, als sich der unbekannte Mann von hinten näherte und ihr plötzlich zwischen die Beine griff. Da sich der Täter blitzschnell und leise näherte, hatte ihn das Opfer zuvor nicht bemerkt. Die Frau reagierte, indem sie sich zur Wehr setzte und den Täter laut anschrie. Dieser ergriff sofort die Flucht. In der Bertha-von-Suttner-Straße verlor sie ihn schließlich aus den Augen. Das Opfer gab an, dass sich mehrere Passanten in der Bertha-von-Suttner-Straße, im Bereich der Parkplätze des City-Centers und des dortigen Hotels, befanden, die den flüchtenden Täter möglichweise gesehen haben.

Die Beamten erbitten daher Zeugenhinweise auf den beschriebenen Täter und den Vorfall. Zeugen melden sich bitte beim Polizeipräsidium Nordhessen unter Tel.: 0561-9100.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei Nordhessen neu auf Instagram: Einblicke in die Polizeiarbeit

Das Polizeipräsidium Nordhessen hat sein Social-Media-Angebot erweitert und hat nun auch einen Instagram-Auftritt..
Polizei Nordhessen neu auf Instagram: Einblicke in die Polizeiarbeit

Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Offenbar wegen eines im Bus verlorenen Handys haben zwei Täter in der Nacht an einer Haltestelle an der Wolfhager Straße die Scheibe eines Busses eingeschlagen und …
Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Insgesamt etwa 165.000 Euro aus dem Corona-Soforthilfe-Programm gingen in die Region Nord-Ost-Hessen.
Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Niederzwehrener Märchentage 2020 abgesagt: Programm ins nächste Jahr verschoben

Die 9. Niederzwehrener Märchentage (NMT) sollten in diesem Jahr nach den Planungen des Lenkungskreises eigentlich vom 18. bis 27. September stattfinden.
Niederzwehrener Märchentage 2020 abgesagt: Programm ins nächste Jahr verschoben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.