Kassel: Hier nehmen Spezialkräfte der Polizei einen Dealer fest

1 von 16
2 von 16
3 von 16
4 von 16
5 von 16
6 von 16
7 von 16
8 von 16

Spezialeinsatzkräfte der Polizei überwältigten heute um 16 Uhr einen Mann in der Kölnischen Straße.

Kassel. Es sind Szenen wie bei einem Actionfilm. Vermummte Spezialkräfte der Polizei überwältigen in der Kölnischen Straße einen Mann, drücken ihn zu Boden und legen ihm Handschellen und Augenklappe an. Dann wird er abgeführt.

Polizeisprecher Torsten Werner bestätigt auf Anfrage, dass es sich um einen Einsatz von Spezialkräften der Polizei handelt. Der junge Mann stand im Fokus der Polizei und konnte gegen 16 Uhr festgenommen werden. Hintergrund sind Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. 

Aus ermittlungstaktischen Gründen macht die Polizei aber keine weiteren Angaben zu dem Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pärchen nach Computerdiebstahl geflüchtet: Zeugin dringend gesucht

Nach einem Diebstahl im Stadtteil Wesertor rangelte ein Pärchen mit einer Verkäuferin und flüchtete. Eine Frau, die die Tat aus der Straßenbahn beobachtete wird nun …
Pärchen nach Computerdiebstahl geflüchtet: Zeugin dringend gesucht

Folgemeldung zu Raubüberfall auf Passanten in Kassel: Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto

Die Polizei sucht nach Zeugen, die einen Räuber in der Schäfergasse beobachtet haben.
Folgemeldung zu Raubüberfall auf Passanten in Kassel: Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto

Falsche Polizeibeamte ergaunern 66.000 Euro: Polizei warnt vor Betrugsmasche

Wie eine 81-jährige Seniorin aus Kassel gestern gegenüber der Polizei berichtete, wurde sie seit Ende August durch Trickbetrüger um ihr gesamtes erspartes Vermögen …
Falsche Polizeibeamte ergaunern 66.000 Euro: Polizei warnt vor Betrugsmasche

Büros statt Badespaß: Architekten kaufen Hallenbad Ost

Das Kasseler Hallenbad Ost hat einen neuen Besitzer – und er hat spannende Ideen für das ehemalige Bad aus dem Jahr 1930.
Büros statt Badespaß: Architekten kaufen Hallenbad Ost

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.