Brand in Kassel: Dach eines Wohnhauses stand in Flammen

+
Der Dachstuhl dieser Doppelhaushälfte in der Frankfurter Straße stand in Flammen.

Im Kasseler Stadtteil Niederzwehren stand am Mittwochabend ein Wohnhaus in Flammen.

Kassel. Gestern Abend um 20.06 Uhr erging die Meldung über einen Gebäudebrand in Kassel, Frankfurter Straße 400.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand bei beiden dortigen, mehrgeschossigen Doppelhaushälften der Dachstuhl in voller Ausdehnung in Flammen.

Die Bewohner hatten ihre Häuser bereits eigenständig verlassen. Verletzt wurde niemand. Zur Sicherheit wurden die Nachbarhäuser ebenfalls evakuiert, die Frankfurter Straße musste in diesem Bereich zeitweilig gesperrt werden. Zurzeit ist die Feuerwehr noch mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Aus diesem Grund kann die Brandstelle noch nicht betreten werden, womit auch die Brandursache noch unbekannt ist. Nach ersten Schätzungen des ermittelnden Kriminaldauerdienstes des Polizeipräsidiums Nordhessen beläuft sich der Gebäudeschaden auf 150.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Handel will in Kassel kein 2G
Kassel

Handel will in Kassel kein 2G

Angst vor Shitstorm und eingeschlagenen Schaufenstern
Handel will in Kassel kein 2G
10x2 Karten gewinnen: MT empfängt Bergischer HC
Kassel

10x2 Karten gewinnen: MT empfängt Bergischer HC

Nach dem Unentschieden auswärts gegen Göppingen empfängt die MT Melsungen am Donnerstag, 21. Oktober, den Bergischen HC. Hier gibt es Karten zu gewinnen.
10x2 Karten gewinnen: MT empfängt Bergischer HC
Klarer Auftrag an Kasseler Stadtpolitik: Radentscheid reicht 21.781 Unterschriften ein
Kassel

Klarer Auftrag an Kasseler Stadtpolitik: Radentscheid reicht 21.781 Unterschriften ein

Für ihr Bürgerbegehren zur Förderung des Radverkehrs in Kassel sammelte die Gruppe von Ende Juli bis Ende Oktober mehr als die notwendige Anzahl
Klarer Auftrag an Kasseler Stadtpolitik: Radentscheid reicht 21.781 Unterschriften ein
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein
Kassel

Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein

In Deutschland ist der MEG-Gründer Mehemet Göker wohl juristisch größtenteils fein raus. Doch jetzt droht ihm in der Türkei womöglich eine Haftstrafe, wie die …
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.