Kassel: Zeche geprellt und Wirt verletzt - eine Person festgenommen

Am gestrigen späten Mittwochabend prellten zwei Männer in einer Gaststätte im Vorderen Westen die Zeche.

Kassel. Als der Wirt sie kurz darauf stellte, sollen die beiden Männer ihn angegriffen und verletzt haben. Ihm gelang es dennoch, einen der Beiden, einen 22-Jährigen aus Kassel, bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Für diesen endete die Nacht im Polizeigewahrsam. Die Polizei erhofft sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf den zweiten, noch unbekannten Mann aus der Bevölkerung zu bekommen.

Die zwei Männer hatten gestern Abend gegen 23.30 Uhr nach dem Verzehr von alkoholischen Getränken im Wert von 15 Euro das Lokal an der Querallee, Ecke Goethestraße verlassen, ohne vorher die offenen Rechnung zu zahlen. Wie der Wirt den Polizeibeamten schilderte, sei er den beiden Männer nachgeeilt und habe sie auf dem Gehweg vor der Gaststätte angesprochen. Daraufhin sollen sie ihn angegriffen und durch Schläge im Gesicht verletzt haben. Ihm gelang es dennoch, einen der beiden Zechpreller festzuhalten. Dessen Begleiter ergriff währenddessen die Flucht in Richtung Friedrich-Ebert-Straße.

Der festgenommene und unter Alkoholeinfluss stehende 22-Jährige musste die Beatmen anschließend mit aufs Revier begleiten. Nachdem sie ihm dort von einem Arzt eine Blutprobe entnehmen ließen, endete für ihn die Nacht schließlich zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam. Zu seinem derzeit noch unbekannten Begleiter machte er bislang keinerlei Angaben.

Nach Angaben von Zeugen und des Wirts soll es sich bei dem Unbekannten um einen schlanken, etwa 1,70 Meter großen Mann mit hellbraunem Haar und heller Kleidung gehandelt haben.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hauptbahnhof: Kiosk neu zu vermieten  - Betreiberin will expandieren

Für Betreiberin Julia Martin ist der Kiosk zu klein geworden. Sei möchte expandieren.
Hauptbahnhof: Kiosk neu zu vermieten  - Betreiberin will expandieren

Nordstadt: Alarmanlage führt zur Festnahme von mutmaßlichem Einbrecher

Eine private Alarmanlage hat am heutigen frühen Donnerstagmorgen zur Festnahme eines mutmaßlichen Einbrechers in der Kasseler Nordstadt geführt.
Nordstadt: Alarmanlage führt zur Festnahme von mutmaßlichem Einbrecher

Übergriff im Auebad: 15-Jährige im Wasser begrapscht

Am gestrigen Mittwochabend soll ein bislang unbekannter junger Mann eine 15-Jährige im Kasseler Auebad sexuell belästigt haben.
Übergriff im Auebad: 15-Jährige im Wasser begrapscht

Kassel: Älteste Videothek der Welt steht vor dem Aus

Die älteste Videothek steht vor dem Aus: "Schon der Gedanke ans Aufhören macht mich fertig", sagt Inhaber Eckhard Baum.
Kassel: Älteste Videothek der Welt steht vor dem Aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.