Kassel: Zwei Einbrüche in der Nacht - Kioskbesitzer verjagt Täter

Am Martinsplatz hatte der Inhaber am frühen Montagmorgen die beschädigte Scheibe an seinem Geschäft bemerkt und die Polizei gerufen.

Kassel. Zweimal waren in der Nacht zum heutigen Montag in Kassel Einbrecher am Werk. Während unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Lebensmittelgeschäft Beute machten, verjagte in der Nordstadt ein Kioskbesitzer, der in seinem Laden übernachtet hatte, einen unbekannten Täter. Ob beide Fälle auf das Konto derselben Einbrecher gehen, ist derzeit noch ungeklärt. Die zuständigen Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo sind auf der Suche nach Zeugen.

Am Martinsplatz hatte der Inhaber am frühen Montagmorgen die beschädigte Scheibe an seinem Geschäft bemerkt und die Polizei gerufen. Wie die aufnehmenden Beamten des Kasseler Kriminaldauerdienstes berichten, hatten die Täter die Scheibe im Eingangsbereich eingeschlagen und waren durch das entstandene Loch in den Laden eingestiegen. Auf ihrem Beutezug durchsuchen sie den Kassenbereich und die Regale. Anschließend flüchteten die Einbrecher mit Zigaretten und etwas Wechselgeld in unbekannte Richtung. Die bisherigen Ermittlungen sowie die erste Auswertung einer Überwachungskamera ergaben, dass der Einbruch gegen 1.30 Uhr verübt wurde.

Nur wenige Stunden später ereignete sich der zweite Einbruch in der Gießbergstraße, nahe der Schillerstraße. Der Besitzer des Kiosks war gegen 5.10 Uhr aus dem Schlaf gerissen worden, wie er den Polizisten des Reviers Mitte bei der Anzeigenaufnahme berichtete. Der unbekannte Täter hatte die Scheibe der Eingangstür mit einem Pflasterstein eingeworfen. Bevor er allerdings in den Kiosk einsteigen konnte, machte der Inhaber lautstark auf sich aufmerksam und verjagte den Einbrecher. Dieser konnte unerkannt flüchten. Bei Eintreffen der hinzugeeilten Polizei fehlte vom Täter bereits jede Spur. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.

Zeugen, die in der vergangenen Nacht verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit den beiden Einbrüchen gemacht haben oder den Kriminalbeamten des K 21/22 Hinweise auf die Täter geben können, melden sich bitte beim Polizeipräsidium Nordhessen unter Tel.: 0561-9100.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bügel warnt Insekten: Neue Mäh-Technik in Kassel

Grün in der Stadt ist Erholungsraum für Menschen und Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Die Art und Weise, wie Grünflächen bewirtschaftet werden, bestimmt die …
Bügel warnt Insekten: Neue Mäh-Technik in Kassel

Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Ein unter Alkoholeinfluss stehender 47-jähriger Mann, der fremdenfeindliche Äußerungen getätigt haben soll, sorgte am Montag gleich mehrmals für größeres Aufsehen. So …
Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Drogen-Geschäfte? Junge Männer prügelten sich mehrfach in Kassel

Eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern, die sich zunächst im Bereich des Martinsplatzes sowie am Stern und im weiteren Verlauf am Katzensprung ereignete, …
Drogen-Geschäfte? Junge Männer prügelten sich mehrfach in Kassel

documenta-Institut: Bebauung von Parkflächen, nicht vom Karlsplatz

Die Diskussion um das geplante documenta-Institut in zentraler Lage der Innenstadt kocht weiter hoch. Nun hat sich die Grüne Jugend für das Projekt stark gemacht und …
documenta-Institut: Bebauung von Parkflächen, nicht vom Karlsplatz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.