1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Fahrraddiebstähle vor den Augen der Polizei 

Erstellt:

Kommentare

Polizei
Zwei Fahrraddiebe konnte die Polizei am gestrigen Dienstag unabhängig voneinander in Kassel festnehmen.  © Archiv

Gegen einen der Erwischten liegt bereits ein Haftbefehl wegen eines Einbruchs vor, weshalb ihn nun eine Haftstrafe von einem Jahr und sechs Monaten erwartet

Kassel Zwei Fahrraddiebe konnte die Polizei am gestrigen Dienstag unabhängig voneinander in Kassel festnehmen. Während der Dieb am Karlsplatz am Nachmittag vor den Augen einer Streife ein Fahrradschloss knackte und auf frischer Tat gestellt wurde, konnte der zweite Täter gegen Mitternacht bei der Fahndung nach einem versuchten Fahrraddiebstahl und dem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in der Herkulesstraße festgenommen werden. Die beiden Tatverdächtigen, ein 28-Jähriger ohne festen Wohnsitz und ein 18-Jähriger aus Kassel, befinden sich derzeit im Polizeigewahrsam. Aktuell prüfen die zuständigen Ermittler, ob eine Vorführung des 28-Jährigen vor den Haftrichter angeordnet wird. Gegen den 18-Jährigen liegt bereits ein Haftbefehl wegen eines Einbruchs vor, weshalb ihn nun eine Haftstrafe von einem Jahr und sechs Monaten erwartet.

Zunächst war es um 15 Uhr zu der Festnahme des 28 Jahre alten Mannes in der Innenstadt gekommen. Wie die Beamten der documenta-Wache berichten, befanden sie sich zu dieser Zeit auf Streife, als ihnen am Karlsplatz der verdächtige Mann auffiel, der sich mit einem Gegenstand am Schloss eines Pedelecs zu schaffen machte. Hierbei bemerkte er allerdings nicht die Polizisten, die inzwischen hinter ihm mit dem Streifenwagen angehalten hatten, sodass der überraschte 28-Jährige nur wenige Augenblicke später festgenommen wurde. Wie sich dann herausstellte, hatte er mit einem Messer versucht, das an einem Straßenschild befestigte Kettenschloss des hochwertigen Pedelecs zu knacken. Den amtsbekannten Mann nahmen die Beamten mit auf das Revier und brachten ihn nach den polizeilichen Maßnahmen in das Gewahrsam.

Gegen Mitternacht wurde dann der 18-Jährige festgenommen, der sich nun wegen einer ganzen Reihe von Straftaten verantworten muss. Ein Zeuge hatte zuvor gegen 23.40 Uhr die Polizei alarmiert, nachdem er in der Kunoldstraße beobachtet hatte, wie ein junger Mann vergeblich versucht hatte das Schloss eines Fahrrads aufzubrechen. Nahezu zeitgleich ging der Notruf von Bewohnern eines Mehrparteienhauses in der Wilhelmshöher Allee ein, nachdem ein unbekannter Mann dort die Haustür gewaltsam eingetreten und sich anschließend im Treppenhaus umgesehen hatte. In beiden Fällen gaben die Zeugen eine fast identische Beschreibung des auf einem Fahrrad geflüchteten Täters ab, nach dem sofort eine Fahndung mit zahlreichen Streifen eingeleitet wurde. Diese führte kurze Zeit später zum Erfolg: In einem Hinterhof in der Herkulesstraße klickten für den im Gebüsch versteckten 18-Jährigen die Handschellen. Ebenfalls im Gebüsch fanden die Polizisten ein braun-weißes Mountainbike, dass der Festgenommene nach eigenen Angaben ebenfalls gestohlen hatte. Darüber hinaus räumte der mit Haftbefehl gesuchte Mann den Diebstahlsversuch in der Kunoldstraße und den Einbruch in der Wilhelmshöher Allee ein, wo er es ebenfalls auf abgestellte Fahrräder abgesehen hatte, aber nicht fündig geworden war. Da der 18-Jährige unter Drogeneinfluss stand, entnahm ein Arzt bei ihm eine Blutprobe.

Der bislang unbekannte Besitzer des sichergestellten braun-weißen Mountainbikes des Herstellers Dakar, das im Bereich Vorderer Westen/ Bad Wilhelmshöhe gestohlen wurde, wird gebeten, sich unter Tel. 0561-9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Auch interessant

Kommentare