Kasseler Auestadion wird 2018 wieder Konzertarena

OB Geselle: Mit einer Kapazität für bis zu 30.000 Zuschauern bietet das Auestadion hervorragende Bedinungen

Kassel. Nach vier Jahren Pause wird das Auestadion in Kassel im kommenden Jahr 2018 wieder Konzertarena. Das teilte Oberbürgermeister Christian Geselle jetzt mit. „Wir haben beim Hessentag 2013 gesehen, mit welcher Begeisterung die Menschen in Kassel und der Region die Konzerte in unserem Schmuckkästchen Auestadion angenommen haben. Das soll keine Ausnahme bleiben, sondern künftig die Regel werden“, erklärte Geselle.

Die Stadt Kassel hat daher die Kassel Marketing GmbH beauftragt, eine Kooperation mit der HockeyPark Betriebs GmbH & Co. KG aus Mönchengladbach für das kommende Jahr zu vereinbaren. Das Unternehmen ist eine anerkannte und feste Größe in der Konzert- und Eventbranche und sieht für den attraktiven und zentralen Standort Kassel enormes Potential.

Für das Jahr 2018 sind neben einigen ausgewählten Konzert- und Festivalterminen im Auestadion zusätzlich bis zu sechs Konzertveranstaltungen im Kongress Palais in Planung. Kassel Marketing wird dabei als lokaler Veranstalter des Konzertangebotes fungieren und die Vermarktung vor Ort unterstützen und koordinieren. "Die vereinbarte Kooperation mit der HockeyPark Betriebs GmbH & Co. KG für das Auestadion und das Kongress Palais soll der Beginn einer erfolgreichen Zusammenarbeit sein", sagte Andreas Bilo, Geschäftsführer der Kassel Marketing GmbH.

Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle sagte abschließend: "Zu einer Stadt als bestes Zuhause gehören auch attraktive Konzerte und Festivals. Das Auestadion bietet mit seiner Konzert-Kapazität von bis zu 30.000 Zuschauern hervorragende Bedingungen."

Rubriklistenbild: © Schaumlöffel

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

documenta: Aufsichtsrat beschließt Darlehen in Höhe von 8 Millionen Euro

Mit einem Dank an das gesamte Team der Documenta 14 eröffneten Oberbürgermeister Christian Geselle und Staatsminister Boris Rhein die Pressekonferenz nach einer …
documenta: Aufsichtsrat beschließt Darlehen in Höhe von 8 Millionen Euro

Randale wegen verlorenem Handy: 24-Jährige beleidigt und greift Polizisten an

Eine Frau und ein Mann hatten heute früh nach einer offenbar durchzechten Nacht wegen eines verlorenen Handys vor einer Diskothek randaliert.
Randale wegen verlorenem Handy: 24-Jährige beleidigt und greift Polizisten an

Stadt Kassel stellt Entwürfe für neue Rathaus-Fassade vor

In den kommenden Jahren wird der Flügel Karlsstraße des Kasseler Rathauses energetisch und baulich grundlegend saniert und der Brandschutz verbessert. Im Zuge dieser …
Stadt Kassel stellt Entwürfe für neue Rathaus-Fassade vor

Kasseler Nachtleben: „Kleiner Onkel“ bleibt bis Ende des Jahres!

Am Freitag steht bereits die große Re-Opening-Party an. Los geht’s ab 23 Uhr. Einer der Stargäste des Abends: DJ Stassy (Watergate / Berlin).
Kasseler Nachtleben: „Kleiner Onkel“ bleibt bis Ende des Jahres!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.