Kasseler Comiczeichner animieren Musikvideo für "5 Sterne deluxe"

Mit ihren "Hotze"-Comics nehmen di beiden aus Kassel stammenden Comiczeichner Jens Bringmann und Valentin Kopetzki die Musik-Szene regelmäßig auf die Schippe. Für das Comeback der Hamburger HipHop-Legenden "5 Sterne deluxe" steuerten sie nun ein abgedrehtes Musikvideo bei.

Kassel. 17 Jahre ließen sie nichts von sich hören, jetzt geben sie richtig Gas: Zwei Tage vor dem Erscheinen ihres neuen Albums "Flash" am Freitag, 6. Oktober, haben die Hamburger Hip-Hop-Legenden „Fünf Sterne deluxe“ einen weiteren Song vom Stapel gelassen: „Inspektor Jabidde“ ist ein irres, Song gewordenes Kriminalhörspiel in bester Slick-Rick-Manier, bei dem sich alles um den Raub des teuersten Gemäldes der Welt dreht – "Fünf Sterne mit Pfau"–, auf dessen Spuren sich Inspektor Jabidde begibt.

Das offizielle Musikvideo, das in Form eines Cartoon-Kurzfilms daherkommt, dürfte vor allem in Kassel sowie der Techno-Szene für einen Aha-Effekt sorgen. Für die beeindruckenden Animationen sind die Comiczeichner Jens Bringmann und Valentin Kopetzkiverantwortlich.

Das Grafiker- und Künstlerduo stammt aus Kassel, lebt und arbeitet heute in Kassel und Berlin. Mit den „Hotze“-Comics im Magazin „Groove“ nehmen sie sich selbst und die Techno-Szene auf die Schippe. Video-Erfahrung haben sie auch: 2004 animierten sie „Bangbang“ für Toktok feat. Nena.

https://youtu.be/idYvopOy3fc https://youtu.be/idYvopOy3fc

Rubriklistenbild: © youtube

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Betrüger ergaunern fünfstelligen Betrag mit Enkeltrick: Hinweise auf Geldabholerin erbeten

Mit einem Enkeltrick haben Unbekannte am vergangenen Donnerstagnachmittag einen fünfstelligen Geldbetrag von einem Senior in Kassel-Harleshausen ergaunert.
Betrüger ergaunern fünfstelligen Betrag mit Enkeltrick: Hinweise auf Geldabholerin erbeten

Nach schnellem Hinweis: Einbrecher beim Eintreffen der Polizei noch "beschäftigt"

Dank der schnellen Reaktion der Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses im Vorderen Westen, wurde der Einbrecher noch beim Versuch, die Tür aufzuhebeln, festgenommen.
Nach schnellem Hinweis: Einbrecher beim Eintreffen der Polizei noch "beschäftigt"

Kassel Mitte: Müllberg wächst und stinkt immer mehr

In der Kölnischen Straße stinkt es gewaltig: Grund: Die Gelben Säcke!
Kassel Mitte: Müllberg wächst und stinkt immer mehr

Unbekannte versuchen in Kiosk auf Königsplatz einzubrechen und beschädigen teure Glastür

Nachdem der Versuch, in das Kiosk einzudringen, offenbar scheiterte, flüchteten die Unbekannten Täter.
Unbekannte versuchen in Kiosk auf Königsplatz einzubrechen und beschädigen teure Glastür

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.