Kasseler Frühlingsfest auf der Schwanenwiese feierlich eröffnet

1 von 34
2 von 34
3 von 34
4 von 34
5 von 34
6 von 34
7 von 34
8 von 34

Bei strahlendem Sonnenschein öffnete das Kasseler Frühlingsfest auf der Schwanenwiese am Freitagnachmittag seine Tore.

Kassel. Die ersten Besucher erfreuten sich schon an den zahlreichen Fahrgeschäften und Gastronomieständen, als Veranstalter und Schausteller-Größe Conni Ruppert das Frühlingsfest offiziell im "Gänseliesel Café" eröffnete. "Das diesjährige Frühlingsfest kann sich sehen lassen", kündigte er an und kann sich nach eisigen Temperaturen und Regengüssen in den vergangenen Jahren nun über sonnige Frühlingfest-Tage auf dem Messeplatz freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Blitz setzt Dachstuhl in Oberzwehren in Brand

Feuerwehr und Polizei sind derzeit im Einsatz, um einen Dachstuhlbrand zu löschen.
Blitz setzt Dachstuhl in Oberzwehren in Brand

Unfallflucht in der Schäfergasse: Silberner Kleinbus gesucht

Der silberne Kleinbus, der am Montag einen geparkten Mazda in der Schäfergasse erheblich beschädigte und anschließend flüchtete, hatte ein Göttinger Kennzeichen.
Unfallflucht in der Schäfergasse: Silberner Kleinbus gesucht

Waldbrand bei Immenhausen: Polizei geht von Brandstiftung aus

Der Brand im Reinhardswald ist vermutlich durch fahrlässige oder sogar vorsätzliche Brandstiftung ausgelöst wurden.
Waldbrand bei Immenhausen: Polizei geht von Brandstiftung aus

Angela und die Ahle Wurscht: Das war das Hessenfest 2017 in Berlin

3.000 Gäste der hessischen Landesregierung trafen sich am Mittwoch in Berlin um das Hessenfest zu feiern. Mit dabei: Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Angela und die Ahle Wurscht: Das war das Hessenfest 2017 in Berlin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.