Kasseler Gesundheitsamt bestellt DRK-Kliniken Nordhessen zum Covid-19-Testzentrum

Seit März testen die DRK-Kliniken Nordhessen ununterbrochen Patienten und Selbstzahler – also Menschen, die zwar keine Symptome haben, aber Gewissheit wollen – auf Covid-19.

Kassel. Nun hat das Kasseler Gesundheitsamt die Fieberambulanz der DRK-Kliniken Nordhessen offiziell zum Covid-19 Testzentrum bestellt. „Es hat sich einfach rumgesprochen, dass wir mit unserem kooperierenden Labor nicht nur zuverlässig schnell Befunde vermitteln können, sondern dass wir vor einer Testung auch persönlich beraten und die Befunde in einem persönlichen Gespräch überbringen“, so Julia Moldenhauer, organisatorische Leitung der Corona-Testambulanz.

Die Testungen finden in zwei verschiedenen Sprechstunden statt: Vormittags werden Patienten ohne Symptome getestet, z.B. Patienten, die vor einer stationären Aufnahme an den DRK-Kliniken Nordhessen stehen oder Selbstzahler, die gerne in den Urlaub oder Familienbesuche machen wollen. Der Nachmittag ist Patienten mit Symptomen vorbehalten. Diese werden oft entweder vom Hausarzt oder dem Gesundheitsamt geschickt oder kommen, weil sie sich unsicher sind, was empfundene Symptome angeht.

„Der offizielle Testauftrag ermöglicht es uns, noch mehr Menschen testen zu dürfen“, erläutert Julia Moldenhauer. Dass die DRK-Kliniken Nordhessen schnell Ergebnisse liefern, ist in manchen Zusammenhängen sehr relevant: „Wenn ein Schüler negativ getestet ist, muss zum Beispiel nicht eine ganze Klasse oder Schule stillstehen“, betont Moldenhauer. Auch Firmen haben in der Vergangenheit das Angebot an den DRK-Kliniken Nordhessen immer öfter genutzt. Die Ergebnisse der Tests stehen am Nachmittag des Folgetags zur Verfügung, auch samstags werden Befunde mitgeteilt.

Getestet wird nach den nationalen Testrichtlinien des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Sprechstunden Covid-19-Testambulanz: Mo bis Fr, 8 bis 12 h für alle symptomfreie Patienten, 12.30 bis 15.30 h für alle Patienten mit Symptomen. In jedem Fall ist eine telefonische Anmeldung nötig unter der Nummer Tel.: 0561 / 3086-73032.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich
Kassel

Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich

Party ohne Masken: Aber nur für Geimpfte und Genesene.
Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich
Kasselerin Sarah Milka stellt bei „Temptation Island“ vergebene Männer auf die Probe
Kassel

Kasselerin Sarah Milka stellt bei „Temptation Island“ vergebene Männer auf die Probe

Sie habe noch nie einen Korb bekommen, ist auf der RTL-Webseite zur TV-Serie „Temptation Island – Versuchung im Parardies“ über die Kasselerin Sarah Milka zu lesen.
Kasselerin Sarah Milka stellt bei „Temptation Island“ vergebene Männer auf die Probe
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein
Kassel

Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein

In Deutschland ist der MEG-Gründer Mehemet Göker wohl juristisch größtenteils fein raus. Doch jetzt droht ihm in der Türkei womöglich eine Haftstrafe, wie die …
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein
A7: 27-Jähriger nach Unfall mit LKW schwer verletzt
Kassel

A7: 27-Jähriger nach Unfall mit LKW schwer verletzt

Auf der A 7 ereignete sich ein Unfall zwischen einem LKW und einem PKW, bei dem der 27-jährige Autofahrer schwer verletzt wurde. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.
A7: 27-Jähriger nach Unfall mit LKW schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.