Kasseler Gesundheitstage lockten in die Stadthalle

1 von 7
2 von 7
Mit ihrem Blutzucker ist alles in Ordnung: Heidemarie Grebe macht mit Lukas Baltrusch den Test.
3 von 7
4 von 7
5 von 7
6 von 7
7 von 7

Volles Programm für das eigene Wohlbefinden: Gesundheitstage sorgten für zufriedene Gesichter.

Kassel. Die Gesundheitstage Nordhessen 2017 lockten dieses Wochenende wieder gesundheitsbewusste und interessierte Besucher in das Kongress Palais Kassel – Stadthalle.

„Als Gesundheitsregion Nordhessen haben wir uns der Förderung, Erhaltung und Wiederherstellung Ihrer Gesundheit verschrieben. Unsere Messe trägt hierzu einen großen Teil bei: Freuen Sie sich auf Fort- und Weiterbildungen und einen konstruktiven Austausch zu allen Bereichen des Gesundheitswesens“, erklärten die Veranstalter vorab auf der eigenen Homepage.

Und sie hielten, was sie versprochen hatten:  Ob gesundheitsfördernde Dienstleistungen, verschiedene Therapieformen oder die Neuigkeiten der Branche – für Experten und Laien wurde gleichermaßen viel geboten.

Besucher informierten sich bei einem Spaziergang durch überdimensionale Organmodelle oder entdeckten verschiedene Anwendungen und erfuhren bei Gesundheits- und Vorsorgechecks mehr über die ganz eigene Gesundheit.

So wie Heidemarie Grebe, die sich den Blutzucker von Lukas Baltrusch am Stand der Gesundheit Nordhessen messen ließ: „Alles in Ordnung“, ist die Dame hinterher erleichtert.

Genau wie Kristina Hegenberg: Sie nutzte den Gang zu den Gesundheitstagen für eine Blutspende. Und auch sie konnte hinterher zufrieden sagen: „Alles in Ordnung“.

Niedlich wurde es am Samstag: Da hatte die Marburger Teddyklinik zum großen Kuscheltier-Check-Up geladen und kleine Besucher mit ihren flauschigen „Patienten“ ließen Puppen und Knuddeltiere auf Herz und (Knopf-)Augen testen.

„Wir möchten mit familienfreundlichen Angeboten wie der Teddyklinik gezielt auch komplette Familien ansprechen und ihnen einen Ausflug zu unserer Gesundheitsmesse ermöglichen“, sagt Bettina Ungewickel, Leiterin Gesundheit beim Regionalmanagement Nordhessen, das die Gesundheitstage seit 14 Jahren organisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Dem 36-Jährigen aus dem Landkreis Coesfeld wird gemeinschaftlichen Betrug vorgeworfen. Er soll für eine Tätergruppe aktiv geworden sein, die durch die Betrugsmasche …
Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Der Mann entblößte sich am Dienstagnachmittag in der Kasseler Kurfürstenstraße vor der Beifahrerin eines Autos.
Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Nachdem Unbekannte in der Nacht zum Dienstag versuchten in den Kiosk auf dem Königsplatz in der Kasseler Innenstadt einzubrechen, kam es dort in der Nacht zum heutigen …
Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Vor kurzem erst verurteilt, jetzt aber schon wieder frei: Die Rede ist von Tim L. (36), dem ehemaligen Chef des Vellmarer Sicherheitsdienstes SD 24.
Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.