Kasseler Kinofilm Projekt-Firma "EneMe" muss Insolvenz anmelden

+
Gedreht wurde auch in einer Villa am Brasselberg. Im Bild:  Schauspieler Adam Bousdoukos (li.), Sophia Thomalla und Regisseur Jakob Gisik (Jakale Film)

Der Kasseler Filmemacher Jakob Gisik hat Großes gewagt: Einen Film komplett ohne Fördergelder zu produzieren. Nun musste für das Film-Projekt "EneMe" Insolvenz angemeldet werden.

Kassel. Regisseur und Filmemacher Jakob Gisik hat mit seinem Filmprojekt "EneMe" eine große Nummer gewagt: Mit seiner Firma Jakale Film und vielen Produktionspartnern hat er 2017/2018 einen aufwendigen Thriller produziert, der komplett ohne Fördergelder auskommt. Allein 20 Drehtage fanden in Kassel statt. Gedreht wurde u.a. im Renthof, A.R.M., Sepulkralkulturmuseum und in Bettenhausen. Unter den Mitwirkenden: Schauspieler Dennis Mojen (Traumfabrik), Thure Riefenstein, Udo Schenk Sophia Thomalla und Adam Bousdoukos (Soul Kitchen).

Der Film feierte im Kasseler Cineplex Kino große Premiere und war dort auch ein Wochenende lang zu sehen. Doch danach wurde es für die Öffentlichkeit ruhig um den Film. Es hieß immer: Irgendwann kommt er ins Kino. Doch weil das Filmgeschäft schwierig ist - gerade wenn man ohne Fördergelder auskommen muss - und der Film erst für 2020 einen Vermarkter gefunden hat, führt das nun dazu, dass das Projekt so gerade nicht haltbar ist und Gisik mit seiner eigens für den Film gegründeten Firma  "Jakale Projekt eneMe GmbH & Co. KG" Insolvenz anmelden musste.

"Ich habe gedacht, dass wir den  Film schneller vermarkten können", berichtet Gisik. "Da wir den Film nicht verramschen möchten, hat das nun dazu geführt, das alles aus dem Ruder gelaufen ist und wir derzeit nicht alle Gläubiger befriedigen können. Deshalb bin ich zur Anmeldung und Prüfung einer Insolvenz verpflichtet."

Gisik betont: Die Prüfung einer Insolvenz betrifft nur die Projekt EneMe Film-Gesellschaft. Zu weiteren Neuerungen bei Jakale Film will Gisik nächste Woche ausführlich berichten.  

Bilder von der Filmpremiere, die im  November 2018 im Cineplex Kino stattfand, gibt es hier.

Bilder vom heißen Filmdreh mit Sophia Thomalla gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schausteller Kassel laden zum Sommerspaß
Kassel

Schausteller Kassel laden zum Sommerspaß

Nach mehr als 80 000 zufriedenen Besuchern mit rundum positiver Resonanz im vergangenen Jahr beim Sommerspaß auf dem Messeplatz Schwanenwiese in Kassel kann auch 2021 …
Schausteller Kassel laden zum Sommerspaß
Betrug mit Corona-Tests in Millionenhöhe auch in Kassel: Verantwortliche in Untersuchungshaft
Kassel

Betrug mit Corona-Tests in Millionenhöhe auch in Kassel: Verantwortliche in Untersuchungshaft

Die Beschuldigten stehen in Verdacht, in den Monaten April und Mai 2021 für das Coronatestzentrum in Kassel, Wilhelmshöher Allee 283, Leistungen gegenüber der …
Betrug mit Corona-Tests in Millionenhöhe auch in Kassel: Verantwortliche in Untersuchungshaft
Sauerstoffgerät könnte ihn retten: Kasselerin Sina Haßkerl kämpft um ihren kranken Vater
Kassel

Sauerstoffgerät könnte ihn retten: Kasselerin Sina Haßkerl kämpft um ihren kranken Vater

„Bitte helft mir, damit mein Papa noch lange bei mir sein kann.” So emotional richtet sich die Kasselerin Sina Haßkerl an die Internet-Gemeinschaft bei GoFundMe.com, …
Sauerstoffgerät könnte ihn retten: Kasselerin Sina Haßkerl kämpft um ihren kranken Vater
Parkgebühr in Kassel jetzt auch per Mobiltelefon bezahlen
Kassel

Parkgebühr in Kassel jetzt auch per Mobiltelefon bezahlen

Ab 15. Juni ist es in Kassel möglich auf allen öffentlichen Parkflächen, die Parkgebühren bargeldlos per SMS oder über eine Smartphon App zu bezahlen.
Parkgebühr in Kassel jetzt auch per Mobiltelefon bezahlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.