1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Darauf flog die ganze Region

Erstellt:

Kommentare

Fliegender Weihnachtsmann über dem Friedrichsplatz
Fliegender Weihnachtsmann über dem Friedrichsplatz  © Fischers Fritze

Kasseler Märchenweihnachtsmarkt mit Rekordbesucherzahl

Kassel. Über 40 Mal flog der Weihnachtsmann mit seinem Rentierschlitten in luftiger Höhe über den Kasseler Märchenweihnachtsmarkt, der am 30. Dezember zu Ende geht. Eine spektakuläre neue Attraktion, die Menschen jeden Alters begeisterte und im Zusammenspiel mit der langen Laufzeit von 37 Tagen auch den Besucherzahlen zu einem neuen Höhenflug verhalf: Rund 2.600.000 Besucherinnen und Besucher genossen in diesem Winter das vorweihnachtliche Markttreiben in der Kasseler Innenstadt, das bereits am 21. November begonnen hatte – das sind 400.000 mehr als beim letzten Märchenweihnachtsmarkt vor der Coronapandemie im Jahr 2019!

Schon lange vor dem „Abflug“ des Weihnachtsmanns vom Dach der Galeria sammelten sich Tag für Tag Tausende Besucherinnen und Besucher vor der Show am Opern- und Friedrichsplatz sowie entlang der straßenbahnfreien Königsstraße, um eine gute Sicht auf Hochseilartist Fernando Traber in seinem Rentierschlitten zu haben. Rund 12 Minuten dauerte dessen Flug in einer Rekordhöhe von 40 Metern, während unten kleine und große Weihnachtsmann-Fans der Geschichte von Rudolf dem Rentier lauschen konnten.

„Wir sind überglücklich, dass die Premiere des Fliegenden Weihnachtsmann so gut bei den Besucherinnen und Besuchern angekommen ist“, so das Resümee von Andreas Bilo. Er ist Geschäftsführer der Kassel Marketing GmbH, die den Märchenweihnachtsmarkt veranstaltet und die außergewöhnliche Show zum ersten Mal für Kassel gewinnen konnte. „Und auch das positive Medienecho weit über die Region hinaus hat uns gefreut – und sicherlich ebenfalls dazu beigetragen, dass so viele Menschen den diesjährigen Märchenweihnachtsmarkt besucht haben! “Rundum zufrieden war auch Hochseilartist Fernando Traber mit seiner Premiere als „Fliegender Weihnachtsmann“ in Kassel: „Meine Rentiere und ich haben den Ausblick auf den festlich illuminierten Märchenweihnachtsmarkt jedes Mal genossen“, sagt er schmunzelnd.

Auch interessant

Kommentare