Kasseler Rapper "Abaza" bringt Album raus

+
Abaza bringt „Unter Spannung“ am 19. Mai an den Start.

Seine Wurzeln hat Abaza bei den „Fesseln der Wahrheit“, einer Crew, die in Nordhessen echten Kult-Status erlangt hat.

Kassel. „Unter Spannung“ lautet der Titel des Albums vom Kasseler Rapper „Abaza“, das am 19. Mai erscheinen wird. Gespannt sein darf man auf 16 energiegeladene Tracks, die mächtig nach vorne gehen. Seine Wurzeln hat Abaza bei den „Fesseln der Wahrheit“, einer Crew, die in Nordhessen echten Kult-Status erlangt hat. Schon mit seinen Titeln „Schutzweste“ oder „Grinsen im Gesicht“ hat Abaza in der Vergangenheit von sich hören gemacht. Harte Beats treffen auf intelligente Reime – ganz Eilige können das Werk bei Amazon bereits vorbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: EXTRA TIP Kindersachenflohmarkt in den Messehallen

Noch bis 15 Uhr kann man in den Kasseler Messehallen auf Schnäppchenjagd gehen.
Bildergalerie: EXTRA TIP Kindersachenflohmarkt in den Messehallen

Briefwechsel: Documenta der Schuldigen

Sehr geehrter Aufsichtsratsvorsitzender Christian Geselle, sehr geehrter Staatsminister Boris Rhein als Vertreter der documenta-Eigentümer Stadt Kassel und Land Hessen …
Briefwechsel: Documenta der Schuldigen

Folgemeldung 2 zum Unfall auf der A 44: 37-Jähriger fuhr auf

Heute kam es um kurz vor 10 Uhr zu einem Auffahrunfall auf der Autobahn 44, bei dem zwei Lkw beteiligt waren. Die A 44 Richtung Kassel war zunächst voll gesperrt.
Folgemeldung 2 zum Unfall auf der A 44: 37-Jähriger fuhr auf

Mit Sonnenbrille zur Kirchenparty: "Special Night" im Renthof

Ein ganz besonderer Abend mit Beats, Bart und Brille wurde vergangene Woche im Kasseler Renthof und der anschließenden Alten Brüderkirche gefeiert.
Mit Sonnenbrille zur Kirchenparty: "Special Night" im Renthof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.